Komplementärmedizin: eine natürliche Alternative

Die Komplementärmedizin oder Alternativmedizin behandelt Menschen ganzheitlich. So lassen sich zum Beispiel mit Akupunktur der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Pflanzenheilkunde der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde oder der Osteopathie Beschwerden lindern.

Die Komplementärmedizin umfasst verschiedene Diagnoseverfahren, Heilmethoden und Heilmittel. Sie werden von verschiedenen Fachpersonen wie Ärzten oder Naturheilpraktikern angewendet.

Die klassische Schulmedizin und die Komplementärmedizin verfolgen zwei verschiedene Ansätze. Schulmediziner suchen nach Symptomen und organischen Veränderungen. Komplementärmediziner hingegen interessieren sich für die Auslöser der Erkrankung. Sie stützen sich für ihre Analyse auch auf die Biografie, das Umfeld sowie die Stärken und Schwächen des Patienten.

Schlägt die schulmedizinische Behandlung einer Erkrankung nicht wie gewünscht an, kann die Komplementärmedizin eine natürliche Alternative bieten. Sie ergänzt eine laufende Therapie oder ersetzt diese manchmal sogar. Beispiele dafür sind die Behandlung von Heuschnupfen, rheumatischen Beschwerden oder anderen chronischen Erkrankungen.

Akupunktur ist beispielsweise eine mögliche Behandlungsmethode, um die Beschwerden von Allergikern bei Heuschnupfen zu lindern. Neben der Behandlung von Allergien eignet sich Akupunktur ebenfalls, um bei Schmerzen im Bewegungsapparat Linderung zu erzielen. Ein weiterer Bereich der Komplementärmedizin ist die Phytotherapie, auch Pflanzenheilkunde genannt. Heilpflanzen unterstützen Behandlungen und Therapien wirkungsvoll bei den unterschiedlichsten Erkrankungen. Erfahren Sie mehr über die beliebtesten Methoden der Komplementärmedizin.

Verschiedene Kräuter und Heilpflanzen

Erfahren Sie hier, wie Sie mit Pflanzenheilkunde zum Beispiel Entzündungen oder Schmerzen wirksam bekämpfen können.

Rücken einer liegenden Person mit eingestochenen Nadeln

Lesen Sie, wie eine der wichtigsten Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin Beschwerden zu heilen vermag.

Heilpflanze, Öl-Fläschchen und Nadeln für die Akupunktur

Lernen Sie die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und ihre Heilmethoden kennen: von Akupunktur über Moxibustion bis Tai-Chi.

Versicherungsleistungen für Komplementärmedizin

Profitieren Sie nicht nur von Kostenbeiträgen für alternative Behandlungsformen und Heilmittel, sondern auch vom Beratungstelefon für Komplementärmedizin.

BASIS

Sie erhalten grosszügige Kostenbeiträge für diverse ambulante Behandlungen.

COMPLETA

Sie erhalten Kostenbeiträge (75% ambulant, 100% stationär) für Behandlungen und Heilmittel.

Downloads

Häufig gestellte Fragen zur Komplementärmedizin

Wir vergüten Ihnen komplementärmedizinische Leistungen, wenn die medizinische Notwendigkeit ausgewiesen ist. Vorbeugende Behandlungen sind nicht medizinisch notwendig und werden deshalb nicht vergütet. Ebenfalls nicht medizinisch notwendig ist die Therapie von vielen Befindlichkeitsstörungen wie Stress, Verspannungen oder Müdigkeit.

Ambulante Behandlungen

Mit der Zusatzversicherung SANA oder COMPLETA erhalten Sie 75 Prozent der Kosten für Heilmittel und Therapiemethoden der Komplementärmedizin wie Osteopathie, Kinesiologie, Akupunktur-Massage, Bachblütentherapie usw.

Stationäre Behandlungen

Mit der Zusatzversicherung SANA oder COMPLETA erhalten Sie 100 Prozent der Kosten bis 5000 Franken pro Kalenderjahr für Heilmittel und Therapiemethoden der Komplementärmedizin.

Voraussetzungen
  • Die medizinische Notwendigkeit ist ausgewiesen.
  • Ihr Arzt, Naturheilpraktiker oder Komplementärtherapeut ist von uns anerkannt.
  • Die Therapiemethode ist von uns anerkannt.
  • Die Heilmittel werden Ihnen von einem Arzt oder einem von uns anerkannten Naturheilpraktiker abgegeben oder verordnet und sind vom Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic für die Behandlung der bestehenden Krankheit zugelassen. (Ausgeschlossen sind Medikamente, die in der Liste der nicht kassenpflichtigen Medikamente (LPPV) aufgeführt sind.)
  • Die stationäre Behandlung wird von einem Arzt verordnet und in einer von uns anerkannten Heil- oder Kuranstalt durchgeführt.

Sie erhalten Beiträge an die Kosten für folgende Methoden der Komplementärmedizin:

  • Anthroposophische Medizin
  • Klassische Homöopathie
  • Phytotherapie
  • Arzneimitteltherapie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
  • Akupunktur

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Arzt einen anerkannten Fähigkeitsausweis der Schweizer Ärztegesellschaft (FMH) für diese Methoden besitzt.

Die Kosten werden nach Tarif im Wohnkanton oder am Arbeitsort zurückerstattet.

Nein. Bei umstrittenen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass wir Sie um Auskunft bitten, um die medizinische Notwendigkeit der Behandlung zu prüfen.

Es ist uns ein Anliegen, dass wir Ihnen die Leistungen für Komplementärmedizin zu einem attraktiven Preis anbieten können. Damit das auch in Zukunft so bleibt, verzichten wir auf eine Ausweitung des Leistungsumfangs.

Alle Fragen einblenden

Artikel zum Thema

Haftungsausschluss

Die hier aufgeführten Informationen zu Gesundheitsthemen sind allgemeine Hinweise und dienen ausschliesslich zu Informationszwecken. Sie ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen sollten Sie in jedem Fall Rat bei einem Arzt oder medizinischem Fachpersonal einholen.

Haben Sie Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.