Versicherungen im Überblick

Zusatzversicherungen im Überblick

Zusatzversicherungen für ambulante Behandlungen

Versicherungen vergleichen >

Komplementärmedizin und mehr: Krankenpflege-Zusatzversicherung SANA

Ob Homöopathie, Akupunktur, Osteopathie oder andere Methoden der Komplementärmedizin: Mit der Zusatzversicherung SANA entscheiden Sie von Fall zu Fall selber, ob Sie auf klassische oder auf alternative Medizin setzen.

Neben Alternativmedizin erhalten Sie auch Kostenbeiträge für Ihr Fitnessabo, Rückenschule, Ernährungskurse und weitere gesundheitsfördernde Angebote. Zudem unterstützt SANA viele Massnahmen zur Prävention wie etwa Impfungen, Herz-Kreislauf-Check-Ups oder Raucherentwöhnungen.

Optimal für alle, die Komplementärmedizin nutzen und sich körperlich fit halten – z.B. mit Training im Fitnesscenter.

Versicherte Leistungen

Nachfolgende Versicherungsleistungen werden ergänzend zu den gesetzlichen Grundversicherungsleistungen aus der Zusatzversicherung SANA erstattet:

Komplementärmedizin (Alternative Medizin) 75% der Kosten (ambulant), 100% bis CHF 5000.- (stationär)

Bei länger andauernden Behandlungen prüfen wir die medizinische Notwendigkeit und verlangen bei Ihrem Arzt oder Therapeuten einen Bericht.

Ambulante Behandlungen

Sie erhalten 75% der Kosten für Heilmittel und Therapiemethoden der Komplementärmedizin wie z.B. Osteopathie, Kinesiologie, Akupunkt-Massage, Bachblüten-Therapie, usw, wenn die medizinische Notwendigkeit ausgewiesen ist.

Stationäre Behandlungen

Sie erhalten 100% der Kosten bis 5000 Franken pro Kalenderjahr für Heilmittel und Therapiemethoden der Komplementärmedizin, wenn die medizinische Notwendigkeit ausgewiesen ist.

Voraussetzungen:

  • Ihr Arzt, Naturheilpraktiker oder Komplementärtherapeut ist von uns anerkannt.
  • Die Therapiemethode ist von uns anerkannt und aufgeführt auf der Liste "Anerkannte Therapiemethoden der Komplementärmedizin".
  • Die Heilmittel werden Ihnen von einem Arzt oder einem von uns anerkannten Naturheilpraktiker abgegeben oder verordnet und ist vom Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic für die Behandlung der bestehenden Krankheit zugelassen. (Ausgeschlossen sind Medikamente, die in der Liste der Präparate mit spezieller Verwendung (LPPV) aufgeführt sind).
  • Die stationäre Behandlung wird von einem Arzt verordnet und in einer von uns anerkannten Heil-oder Kuranstalt durchgeführt.

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

Es werden nur fünf alternative Behandlungsmethoden unterstützt. Alle anderen müssen die Patienten selber finanzieren.

Zudem zahlt die Grundversicherung nur, wenn ein Arzt der Schweizer Ärztegesellschaft (FMH) die Behandlung durchführt. SANA unterstützt hingegen auch Ihre Behandlungen durch anerkannte Naturheilpraktiker und Komplementärtherapeuten.

Details zur Grundversicherung >

Gesundheitsförderung 75% bis CHF 200.–

Fitness-Angebote

Wählen Sie einen Kurs und einen Anbieter, der von uns anerkannt ist.

Der Gesamtanspruch für alle vier Bereiche beträgt CHF 500.-- pro Kalenderjahr.

Sie erhalten 75% der Kosten bis CHF 200.-- pro Kalenderjahr für gesundheitsfördernde Bewegungsangebote wie Kraft- und Ausdauertraining im Fitnesscenter (Fitnessabo) und Fitnesskurse (Aquafit, Gymnastik usw.)

Voraussetzungen:

  • Der Kurs und der Kursleiter respektive das Fitnesscenter sind von uns anerkannt
  • Fitnesscenter in Praxen von Physiotherapeuten, Spitälern, Ärzten und Chiropraktoren sind von uns anerkannt

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

Keine Kostenübernahme durch die Grundversicherung.

Details zur Grundversicherung >

Rücken- und Körperschule

Wählen Sie einen Kurs und einen Anbieter, der von uns anerkannt ist.

Der Gesamtanspruch für alle vier Bereiche beträgt CHF 500.-- pro Kalenderjahr.

Sie erhalten 75% der Kosten bis CHF 200.-- pro Kalenderjahr für ausgewählte Rücken-und Körperschulen (Alexandertechnik, Beckenbodengymnastik, Feldenkrais usw.).

Voraussetzungen:

  • Der Kurs und der Kursleiter sind von uns anerkannt
  • Der Kurs wird durch einen bei uns anerkannten Physiotherapeuten durchgeführt

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

Keine Kostenübernahme durch die Grundversicherung.

Details zur Grundversicherung >

Kurse der Helsana und von Kooperationspartnern

Wählen Sie einen Kurs, ein Programm oder ein Seminar, das von uns anerkannt ist.

Der Gesamtanspruch für alle vier Bereiche beträgt CHF 500.-- pro Kalenderjahr.

Sie erhalten 75% der Kosten bis CHF 200.-- pro Kalenderjahr für verschiedene Gesundheitsseminare, Kurse für gesunde Ernährung und Gewichtsreduktion (z.B. Weight Watchers), MBSR-Achtwochenkurs, Programme zur Sturzprävention usw.

Voraussetzungen:

  • Der Kurs, das Seminar, das Programm sind von uns anerkannt
  • MBSR-Kurse werden von anerkannten Lehrern durchgeführt

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

Keine Kostenübernahme durch die Grundversicherung.

Details zur Grundversicherung >

Geburtsvorbereitung

Wählen Sie einen Kurs, der von uns anerkannt ist.

Der Gesamtanspruch für alle vier Bereiche beträgt CHF 500.-- pro Kalenderjahr.

Sie erhalten 75% der Kosten bis CHF 500.-- pro Kalenderjahr für verschiedene Kurse.

Voraussetzungen:

  • Der Kurs ist von uns anerkannt
  • Der Kurs wird von einer bei uns anerkannten Hebamme, Kursleiter, Physiotherapeuten oder in einem Spital durchgeführt.

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

An Geburtsvorbereitungskurse durch Hebammen werden CHF 150.-- vergütet.

Details zur Grundversicherung >

Schwangerschaftsturnen

Die 500 Franken gelten gesamthaft für gesundheitsfördernde Massnahmen im Bereich Schwangerschaft wie Geburtsvorbereitungskurse, Schwangerschafts- und Rückbildungsgymnastik.

Sie erhalten 75% der Kosten bis 500 Franken pro Kalenderjahr für Schwangerschaftsturnen.

Voraussetzungen:

  • Der Kurs ist von uns anerkannt.
  • Der Kurs wird durch eine von uns anerkannte Hebamme, einen von uns anerkannten Kursleiter oder in einem Spital durchgeführt.

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

Keine Kostenübernahme durch die Grundversicherung.

Details zur Grundversicherung >

Rückbildungsgymnastik

Die 500 Franken gelten gesamthaft für alle vier Bereiche der Gesundheitsförderung:

  • Rücken- und Körperschule
  • Fitness-Angebote
  • Kurse der Helsana oder von Kooperationspartnern
  • Schwangerschaft wie Geburtsvorbereitungskurse, Schwangerschafts- und Rückbildungsgymnastik

Sie erhalten 75% der Kosten bis 500 Franken pro Kalenderjahr für Rückbildungsgymnastik.

Voraussetzungen:

  • Der Kurs ist von uns anerkannt.
  • Der Kurs wird durch einen von von uns anerkannten Kursleiter durchgeführt.

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

Keine Kostenübernahme durch die Grundversicherung.

Details zur Grundversicherung >

Prävention (Medizinische Vorsorge) 75% bis CHF 500.–

Vorsorgeuntersuchung (Check-up)

Sie erhalten 75% der Kosten bis 500 Franken pro Kalenderjahr für Präventionsmassnahmen wie Impfungen, Herz-/Kreislauf-Check-Ups, Ultraschalluntersuchungen, Untersuchungen zur Früherkennung von Krebsleiden, Raucherentwöhnung, usw.

Voraussetzungen:

  • Die Massnahme ist von uns anerkannt.
  • Die Massnahme wird von einem Arzt durchgeführt oder angeordnet.

Weiterführende Links

Was bezahlt die Grundversicherung?

Es werden nur ganz bestimmte Präventionsmassnahmen unterstützt – beispielsweise Untersuchungen zur frühzeitigen Erkennung von Krankheiten und Impfungen, die von einem Arzt angeordnet oder durchgeführt werden. Alle anderen präventiven Massnahmen müssen die Patienten selber finanzieren.

Details zur Grundversicherung >

W-P-SANA - Praemienwidget

Häufige Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Krankenpflege-Zusatzversicherung SANA:

Wozu benötige ich eine Krankenpflege-Zusatzversicherung?

Viele Leistungen werden von der Grundversicherung nicht oder nur teilweise bezahlt, obwohl sie für viele ein echtes Bedürfnis sind. Deshalb ist ein Abschluss von einer oder mehreren ambulanten Zusatzversicherungen – auch Krankenpflege-Zusatzversicherungen genannt – meistens sehr sinnvoll. Denn diese übernehmen nicht nur die Kosten für klassische ambulante Behandlungen, sondern zahlen auch Beiträge an Fitnesskurse und -abonnemente, Auslandschutz, Medikamente, zahnärztliche Behandlungen und vieles mehr.

Kurz gesagt: Mit Zusatzversicherungen können Sie die Leistungen der Grundversicherung nach Ihren Wünschen ergänzen und wichtige Deckungslücken schliessen.

Welche alternativen Behandlungsmethoden unterstützt Helsana?

Helsana unterstützt rund 70 verschiedene alternative Behandlungsmethoden:

Anerkannte Therapiemethoden der Komplementärmedizin (PDF, 85KB)

Das Angebot an alternativen Heilmitteln und Behandlungsmethoden ist sehr gross. Doch längst nicht alle werden von den Krankenkassen erstattet.

Im Bereich der Zusatzversicherungen können die Krankenversicherer selber festlegen, welche Behandlungen übernommen werden und welche nicht. Deshalb führen die Versicherer in der Regel eine Liste der Therapieformen, die sie anerkennen und einen Teil der Kosten übernehmen.

Welche Komplementär-Therapeuten sind von Helsana anerkannt?

Helsana arbeitet mit einem grossen Netzwerk von über 14'000 anerkannten Naturheilpraktikern und Komplementärtherapeuten zusammen:

Anerkannte Naturheilpraktiker und Komplementärtherapeuten >

Komplementärmedizinische Methoden werden von Ärzten, Naturheilpraktikern und Komplementärtherapeuten angewendet. Weil es im Bereich der Erfahrungsmedizin aber nur wenige offiziell anerkannte Ausbildungen gibt, kann sich theoretisch jeder Therapeut nennen und Behandlungen durchführen, auch wenn er über keine oder nur eine ungenügende Ausbildung verfügt.

Wir erstatten aus der Zusatzversicherung SANA deshalb lediglich Behandlungen bei Therapeuten, die unsere Qualitätskriterien erfüllen und damit für die jeweilige Behandlungsmethode anerkennt sind. Dabei stützen wir uns auf ausgewählte, zertifizierte Methoden bzw. Therapeuten des ErfahrungsMedizinischen Registers (EMR).

Welche alternative Behandlungsmethode hilft bei meinem spezifischen Leiden?

Die Experten von unserem Beratungstelefon Komplementärmedizin unterstützen Sie gerne bei der Wahl einer geeigneten Therapie und helfen Ihnen, einen anerkannten Arzt, Naturheilpraktiker oder Therapeuten zu finden, der Sie kompetent behandelt.

Benötige ich für bestimmte Therapiemethoden der Komplementärmedizin eine ärztliche Verordnung?

Nein. Bei unklaren Fällen kann es jedoch vorkommen, dass wir Sie um Auskunft bitten, um die medizinische Notwendigkeit der Behandlung zu prüfen.

Wir vergüten Ihnen komplementärmedizinische Leistungen, wenn die medizinische Notwendigkeit ausgewiesen ist. Vorbeugende Behandlungen sind nicht medizinisch notwendig und werden deshalb nicht vergütet. Ebenfalls nicht medizinisch notwendig ist die Therapie von vielen sogenannten Befindlichkeitsstörungen, zum Beispiel von Stress, Verspannungen oder Müdigkeit.

Werden die Behandlungskosten für Komplementärmedizin der Franchise meiner Grundversicherung angerechnet?

Nein, ausser es handelt sich um eine Pflichtleistung der obligatorischen Grundversicherung.

Welche Fitnesscenter unterstützt Helsana?

Damit Helsana sich an den Kosten für Ihr Fitnessabo beteiligt, trainieren Sie bitte in einem von uns anerkannten Fitnesscenter:

Anerkannte Fitnesscenter >

Helsana unterstützt jedoch nicht nur das Training im Fitnessstudio, sondern beteiligt sich auch an den Kosten für verschiedene Kurse zur Förderung der Gesundheit:

Anerkannte Kurse zur Gesundheitsförderung (PDF, 23KB)

Anerkannte Kursleiter >

Wer kann diese Versicherung abschliessen?

Sie können die Versicherung abschliessen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie leben in der Schweiz (offizieller Wohnsitz).
  • Sie sind bei Versicherungsbeginn jünger als 65 Jahre.
  • Sie erhalten einen positiven Aufnahmebescheid von uns. Zur Risikobeurteilung benötigen wir Ihre vollständig ausgefüllte Gesundheitsdeklaration.
Wie und wann kann ich die Versicherung kündigen?
  • Die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr.
  • Der Vertrag verlängert sich jedes Jahr am Ablaufdatum automatisch um ein weiteres Jahr.
  • Sie können die Versicherung jeweils per 31. Dezember kündigen. Es gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten.
  • Bei Prämienveränderungen gilt eine verkürzte Kündigungsfrist von einem Monat.

Details zur Kündigung >

Sie können die Versicherung auch als Mehrjahresvertrag über drei oder fünf Jahre abschliessen. So profitieren Sie von einem Prämienrabatt, und es gelten andere Kündigungsfristen.

Details zu Mehrjahresverträgen >

Gibt es eine Karenzfrist?

Karenzfrist ist die Zeitspanne zwischen dem Tag, an dem die Versicherung gemäss Ihrer Police beginnt, und dem Tag, ab dem Sie Leistungen beziehen können.

  • Bei Mutterschaft gilt eine Karenzfrist von 365 Tagen. Sie können also frühestens nach Ablauf des ersten Versicherungsjahres Leistungen beziehen.
  • Leistungen als Folge von Krankheit oder Unfall sind hingegen bereits ab Versicherungsbeginn gedeckt.
Gibt es Rabatt? Wie kann ich Prämien sparen?

Wenn Sie die Versicherung mit einem 3- oder 5-Jahresvertrag abschliessen, erhalten Sie 3% bzw. 5% Prämienrabatt.

Details zu Mehrjahresverträgen >

Falls Sie über eine gleichwertige Unfallversicherung verfügen, können Sie die Unfalldeckung ausschliessen und so die Prämie um 10% reduzieren.

Details zum Unfallausschluss >

Ab zwei im selben Vertrag versicherten Familienmitgliedern gewähren wir 5% Familienrabatt auf diese und weitere Zusatzversicherungen, ab drei Personen sind es 10% Familienrabatt.

Details zum Familienrabatt >

Downloads