Versicherungen im Überblick

Zusatzversicherungen im Überblick

Langzeitpflegeversicherung CURA

Wenn Sie über längere Zeit gepflegt werden müssen, übernimmt die Grundversicherung die Pflegekosten nur teilweise. Die ungedeckten Kosten – und damit auch die kostspielige Hotellerie im Pflegeheim oder die Haushalthilfe zu Hause – müssen Sie selber bezahlen.

Hier springt die Langzeitpflegeversicherung CURA ein. Dank ihren Beiträgen an die ungedeckten Kosten bleibt Ihr Vermögen im Pflegefall besser geschützt.

Beiträge an Haushalthilfe- und Hotelleriekosten im Pflegeheim.

Versicherte Leistungen

Nachfolgende Versicherungsleistungen werden ergänzend zu den gesetzlichen Grundversicherungsleistungen aus der Pflegeversicherung CURA erstattet:

Langzeitpflege Vereinbarte Tagespauschale

Bei ausgewiesener Pflegebedürftigkeit erhalten Sie bis zur Höhe der versicherten Tagespauschale die von der Grundversicherung nicht gedeckten Kosten für eine ärztlich verordnete Haushalthilfe oder für die Hotelleriekosten (Unterkunft und Verpflegung) im Pflegeheim, sobald die Wartefrist abgelaufen ist.

Voraussetzungen:

  • Sie beziehen Pflegeleistungen aus der Grundversicherung von durchschnittlich mehr als 60 Minuten pro Tag.
  • Sie erhalten die Pflegeleistungen (stationär und ambulant, inkl. Haushaltshilfe) von einem durch das Krankenversicherungsgesetz (KVG) anerkannten Leistungserbringer.
  • Der stationäre Aufenthalt erfolgt in einer anerkannten Einrichtung (z.B. Pflegeheim) in der Schweiz.
  • Sie können die ungedeckten Kosten für die Haushaltshilfe respektive Hotellerie klar nachweisen.
Was bezahlt die Grundversicherung?

Die Grundversicherung übernimmt die Pflegekosten nur teilweise und an den Ausgaben für Unterkunft und Verpflegung (Hotellerie) in einem Pflegeheim beteiligt sie sich gar nicht. Die ungedeckten Kosten müssen die pflegebedürftigen Patienten selber finanzieren.

Details zur Grundversicherung >

Prämie berechnen / Offerte bestellen

Stellen Sie Ihren gewünschten Versicherungsschutz zusammen. Im Anschluss können Sie eine Offerte anfordern oder die Versicherung direkt online abschliessen.

Zum Prämienrechner

Häufige Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Pflegeversicherung CURA:

Wozu benötige ich eine Langzeitpflegeversicherung?

Wenn Sie im Alter, bei chronischer Krankheit oder nach einem Unfall Pflege brauchen, übernimmt die obligatorische Grundversicherung nur einen Teil der Krankenpflegekosten. Die ungedeckten Kosten müssen Sie im Pflegefall selber finanzieren. So zum Beispiel auch die Unterkunft oder Verpflegung (Hotellerie) im Pflegeheim.

Falls Sie eine Haushalthilfe brauchen oder zur stationären Pflege in ein Pflegeheim müssen, kann auf Ihr Vermögen zurückgegriffen werden. Der Aufenthalt im Pflegeheim ist teuer und kann Sie schnell alles Geld kosten, das Sie jahrelang angespart haben. Manchmal müssen sich sogar die Angehörigen an den Pflegekosten beteiligen.

Deshalb ist es wichtig, frühzeitig eine Langzeitpflegeversicherung abzuschliessen und so Ihr Vermögen und das Geld Ihrer Familie besser zu schützen.

Welche Vorteile bietet mir die CURA Pflegeversicherung?
  • Sie haben mehr finanzielle Sicherheit, falls Sie pflegebedürftig werden – ohne zeitliche Limitierung.
  • Sie erhalten einen täglichen Beitrag an die Hotelleriekosten (Unterkunft und Verpflegung) im Pflegeheim oder an die Haushalthilfekosten, wenn Sie ambulant zu Hause gepflegt werden.
  • Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Tagespauschalen (10 bis 300 Franken pro Tag) und Wartefristen – je nach Bedürfnis und Budget.
  • Durch die finanziellen Beiträge bleibt Ihr Vermögen bei einem Pflegeaufenthalt besser geschützt.
Für wen empfiehlt sich die CURA Pflegeversicherung?

CURA ist für folgenden Personengruppen besonders empfehlenswert:

  • Sicherheitsbewusste Personen ab 50 Jahren, die ihr Vermögen schützen und ihre Nachkommen finanziell entlasten möchten.
  • Personen, die auch im Pflegeheim grossen Wert auf Komfort und Privatsphäre legen.
Wer kann diese Versicherung abschliessen?

Sie können die Versicherung abschliessen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie leben in der Schweiz (offizieller Wohnsitz).
  • Sie sind bei Versicherungsbeginn jünger als 70 Jahre.
  • Sie erhalten einen positiven Aufnahmebescheid von uns. Zur Risikobeurteilung benötigen wir Ihre vollständig ausgefüllte Gesundheitsdeklaration.
Wie und wann kann ich die Versicherung kündigen?
  • Die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr.
  • Der Vertrag verlängert sich jedes Jahr am Ablaufdatum automatisch um ein weiteres Jahr.
  • Sie können die Versicherung jeweils per 31. Dezember kündigen. Es gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten.
  • Bei Prämienveränderungen gilt eine verkürzte Kündigungsfrist von einem Monat.

Details zur Kündigung >

Gibt es eine Wartefrist?

Wartefrist bezeichnet die Anzahl Tage, die Sie nach Erfüllung der Leistungsvoraussetzungen abwarten müssen, ehe Sie Leistungen aus CURA beziehen können. Die genauen Voraussetzungen finden Sie in der Beschreibung der versicherten Leistungen.

  • Für diese Versicherung gilt die bei Vertragsabschluss gewählte Wartefrist. Wenn Sie sich beispielsweise für 180 Tage entschieden haben, erhalten Sie nach sechsmonatigem Pflegeleistungsbezug aus der Grundversicherung (mindestens 60 Minuten pro Tag) die erste Tagespauschale ausbezahlt.

Downloads