Einzahlungsschein

Sie können Ihre Rechnungen mit den Einzahlungsscheinen begleichen, die wir Ihnen per Post schicken – entweder am Postschalter oder per Online-Banking.

Bitte beachten Sie:

Ab 1. Januar 2021 bezahlen Sie pro Einzahlung am Schalter eine Gebühr, abhängig vom Rechnungsbetrag (betrifft Leistungen und Prämien der Grundversicherung):

Rechnungsbetrag in CHF

Gebühr in CHF pro ESR

0.05 bis 50.- 

1.20

50.05 bis 100.-

1.60

100.05 bis 1’000.-

2.35

1’000.05 bis 10'000.-

3.95

10'000.05 bis 20'000.-

5.20

je weitere 10'000.-

1.25

Bis anhin hat Helsana die Gebühr für ihre Versicherten übernommen. Mit der Preiserhöhung der Post um 33% vom 1. Juli 2020 wären dies jährlich rund CHF 7 Mio. zulasten Helsana. Das belastet die Prämien und somit alle Versicherten gleichermassen. Deshalb haben wir uns entschlossen, ab 1. Januar 2021 diese Gebühr jeweils auf der nächsten Prämien- bzw. Leistungsabrechnung weiter zu verrechnen. Entscheiden Sie sich daher für eine kostenlose Zahlungsmethode (Lastschriftverfahren, eBill, Online-Banking, ggf. Zahlungsauftrag).

So geht‘s

  • Am Postschalter können Sie die Zahlung der Rechnung mit dem Original-Einzahlungsschein bar abwickeln.
  • Im Online-Banking geben Sie die Referenznummer und den Rechnungsbetrag ein und nehmen die Zahlung vor.

Gut zu wissen

  • Von einem Dauerauftrag raten wir Ihnen ab. Jede Rechnung hat eine eigene Referenznummer. Das kann mit einem Dauerauftrag nicht berücksichtigt werden.
  • Wenn Sie myHelsana nutzen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Rechnungen via Lastschriftverfahren oder eBill zu bezahlen. So müssen Sie nicht jeden Monat die Angaben des Einzahlungsscheins ins Online-Banking kopieren. 

Haben Sie Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.