Test: Wie fit sind Sie in Erster Hilfe?

Zu Hause, auf der Strasse, beim Sport: Ein Notfall kann immer und überall auftreten. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Wie steht es um Ihr Wissen?

04.09.2020

Daniela Schori

Soll ich als Laie einen Defibrillator einsetzen? Wo rufe ich bei einer Vergiftung an? Was sind die typischen Symptome eines Hirnschlags? Für solche Fragen bleibt in einer Notfallsituation keine Zeit – schnelles Handeln ist gefragt. Aber wie?

Der letzte Nothilfekurs liegt bei den meisten von uns ein paar Jahre zurück. Zeit für eine Auffrischung! Und mehr Selbstvertrauen.  Denn laut unserer Studie mit dem Schweizerischen Roten Kreuz traut sich nur jede zweite Person zu, im Notfall zu helfen.

Medienmitteilung zur Studie "Erste Hilfe Schweiz"

Die Studienresultate zeigen auch: Viele Menschen berufen sich auf veraltetes Wissen – denn einige Regeln sind inzwischen überholt. Wie etwa jene, dass ein Verunfallter den Helm aufbehalten soll. Richtig ist: Befreien Sie einen bewusstlosen Motorradfahrer vom Helm, auch wenn eine Rückenverletzung vorliegen könnte. Angst, als Ersthelfer etwas falsch zu machen, braucht man nicht zu haben. Falsch ist nur, wenn man nichts tut. Für unterlassene Hilfeleistung kann man in der Schweiz bestraft werden.

Seien Sie also mutig, zu entscheiden und zu handeln. Denn für die Erste Hilfe bleiben in der Regel nur wenige Minuten Zeit.

Was tun im Notfall?

Frischen Sie Ihr Wissen auf. Der Test des Schweizerischen Samariterbunds dauert keine 5 Minuten – doch Kenntnisse in Erster Hilfe können im Notfall Leben retten:

Erste-Hilfe-Quiz starten

Helsana zahlt an Erste-Hilfe-Kurse

Als Partnerin des Schweizerischen Roten Kreuzes setzt sich Helsana dafür ein, dass möglichst viele Menschen jederzeit Erste Hilfe leisten können. Für Kundinnen und Kunden der ambulanten Zusatzversicherung Completa beteiligt sich Helsana neu mit 75 Prozent oder bis maximal 200 Franken pro Kalenderjahr an den Kosten ausgewählter Kurse des Schweizerischen Samariterbunds, einer Rettungsorganisation des SRK.

André Roggli André Roggli

André Roggli

André Roggli arbeitet als interimistischer Bereichsleiter "Bildung und Freiwilligenmanagement" des Schweizerischen Samariterbunds – einer Rettungsorganisation des Schweizerischen Roten Kreuzes. In seiner Funktion als Schulungsexperte rund um Erste Hilfe bildet er Laien auf verschiedensten Stufen aus. Er leistet regelmässig Sanitätsdienste in Organisationen sowie bei Anlässen. André Roggli stand dem Redaktionsteam bei diesem Artikel beratend und redaktionell zur Seite.

Stichworte