Lavendel beruhigt und entspannt

Lavendel riecht wohltuend und erinnert an Sonne und Meer. Doch das lilafarbene Kraut kann noch mehr: Es fördert die Entspannung, sorgt für einen erholsamen Schlaf und lindert Magenprobleme.

26.01.2021 Lara Brunner

Der Lavendel ist ein mehrjähriger, winterharter Halbstrauch. Er wird bis zu einem Meter gross. Heimisch ist er im Mittelmeergebiet, hat jedoch längst Gärten und Parkanlagen in ganz Europa erobert. Auffallend sind seine blauvioletten Blüten, die sich kreisförmig um den Stängel anordnen. Die beruhigende Heilkraft des Lavendels liegt im ätherischen Öl. Dessen Konzentration ist in den Blütenknospen am grössten. Um so viel Öl wie möglich zu gewinnen, wird er deshalb kurz vor der vollen Blüte gepflückt.

Lavendel wirkt unter anderem:

  • antiseptisch (keimtötend)
  • beruhigend
  • blähungstreibend (wirksam gegen Blähungen)
  • harntreibend
  • krampflösend

Bei welchen Beschwerden hilft Lavendel?

Lavendel beruhigt das zentrale Nervensystem und wirkt dadurch entspannend. Deshalb setzt man ihn bei innerer Unruhe, Stress und Schlafproblemen ein. Er hilft gegen Abgeschlagenheit und depressive Verstimmungen. Zudem fördert er die Durchblutung und lindert damit nervöse Magenschmerzen und Verdauungsstörungen.

Schlaflosigkeit während der Corona-Krise

Corona löst bei vielen Ängste und Sorgen aus. Diese psychische Belastung kann sich negativ auf den Schlaf auswirken. Die häusliche Isolation oder auch Home-Office sorgen zudem für einen veränderten Schlaf-Wach-Rhythmus. Das begünstigt Einschlaf- und Durchschlafstörungen. In diesem Fall kann Lavendel helfen.

Lavendel hilft ausserdem gegen Entzündungen des Ischias- und des Trigeminusnervs. Zudem lindert er den pochenden Schmerz bei einer Ohrenentzündung. Auch Insektenstiche, Verbrennungen und Narben können Sie mit Lavendel behandeln. Und er lindert Kopfschmerzen und Beschwerden bei Migräne.

Kopfschmerzen oder Migräne? Wir klären auf.

Form

Beschwerde

Lavendeltee

  • Ängste und Sorgen
  • Blähungen
  • Schlafprobleme
  • Stress und Anspannung
  • Magenkrämpfe
  • Psychische Verstimmungen
  • Reizdarm
  • Völlegefühl

Lavendelöl

  • Stress und Anspannung
  • Blähungen
  • Magenkrämpfe
  • Insektenstiche
  • Narbenbehandlung

Lavendelbad

  • Schlafprobleme
  • Stress und Anspannung

Lavendelsprühkur

  • Verbrennungen

Lavendelmassage

  • Verdauungsprobleme
  • Muskelkater
  • Rückenschmerzen
  • Stress

Lavendelessig

  • Fettige Haut
  • Akne

Diese Auflistung ist nicht abschliessend. Besprechen Sie die genaue Dosierung, Anwendung und mögliche Nebenwirkungen mit einer medizinischen Fachperson.

So wenden Sie Lavendel an

Lavendeltee

Übergiessen Sie pro Tasse ein bis zwei Teelöffel Lavendelblüten mit 2 dl heissem Wasser. Lassen Sie den Tee acht Minuten zugedeckt ziehen. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse nach dem Essen.

Lavendelmassage

Ätherisches Lavendelöl können Sie für eine entspannende Massage nutzen. Das hilft beispielsweise bei Rückenschmerzen oder Muskelkater. Bei Verdauungsstörungen sollten Sie das Öl gegen den Uhrzeigersinn sanft im Bereich des Oberbauchs einmassieren.

Gut zu wissen

Lavendelöl wird in der Regel äusserlich angewendet – wie beispielhaft bei der Lavendelmassage oben aufgeführt. Sie können es aber auch einnehmen. Beispielsweise mit einem Stück Zucker oder etwas Honig. Sprechen Sie sich vorher jedoch mit einer medizinischen Fachperson ab. Ätherische Öle können immer auch eine reizende Wirkung auf den Organismus haben. Zudem sollten Sie nur Öle einnehmen, die dafür auch ausgeschrieben sind. Für die Einnahme eignet sich nämlich nur Echter Lavendel (Lavandula Angustifolia).

Lavendelbad

Geben Sie Lavendelblüten in ein Mullsäckchen und lassen Sie das Badwasser darüber laufen. Alternativ können Sie auch eine Handvoll getrockneter Blüten mit Wasser aufgiessen, die Mischung eine halbe Stunde ziehen lassen und den Aufguss durch ein Sieb ins Badewasser geben.

Lavendelsprühkur

Füllen Sie einen Zerstäuber mit kühlem Wasser und geben Sie einige Tropfen ätherisches Lavendelöl dazu. Besprühen Sie die verbrannten Hautpartien mehrmals täglich mit dieser Mischung.

Lavendelessig

Geben Sie eine Handvoll frischer Lavendelblüten in eine Flasche mit Weisswein- oder Apfelessig und verschliessen Sie den Behälter luftdicht. Lassen Sie die Mischung für eine Woche stehen. Schütteln Sie die Flasche täglich für ein intensiveres Ergebnis. Sieben Sie den Lavendel nach einer Woche heraus und füllen Sie den Essig in eine dunkle Flasche.

Kochen und backen mit Lavendel

Lavendel wird in der französischen, spanischen und italienischen Küche als Gewürz verwendet. Er verleiht den Speisen ein herb-würziges, leicht bitteres Aroma – ähnlich wie Rosmarin. Zum Kochen können Sie entweder frische oder getrocknete Lavendelblätter oder Lavendelblüten verwenden.

Lavendel: ein echter Alleskönner

Von Schlafproblemen über Verdauungsstörungen bis hin zu Verbrennungen: Lavendel wirkt vielfältig, entsprechend ist auch sein Einsatzgebiet gross. In welcher Form Sie Lavendel anwenden sollten, hängt von Ihren Beschwerden ab. Am bekanntesten sind Lavendeltee und ätherisches Lavendelöl.

Wenn also der Lavendel in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon das nächste Mal blüht, können Sie seine Wirkung direkt testen.

Weiterlesen

Die besten Entspannungsübungen gegen Stress
Dauernder Stress und andere Belastungen sind Gift für unseren Körper. Diese Methoden sorgen für mehr Entspannung und mentale Power.
28. Januar 2021

Schmerzlindernde Prachtblüte: Passionsblume
Ihr Anblick schmeichelt dem Auge und löst Hoffnung aus. Und sie hält ihr Versprechen: Die Passionsblume lässt Panikattacken ins Leere laufen.
13. Februar 2017

Entspannen auf den Helsana-Trails
Waldbaden, barfuss laufen, bewusst atmen – diese drei Methoden helfen Ihnen, sich zu entspannen.
15. April 2019 2 Minuten

Themen

Kräuterkunde

Newsletter

Erfahren Sie mehr über aktuelle Gesundheitsthemen, und erhalten Sie alle Informationen zu unseren attraktiven Angeboten bequem per E-Mail zugestellt. Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter:

Senden

Herzlichen Dank für Ihre Anmeldung.
Sie haben soeben ein E-Mail mit einem Bestätigungslink erhalten. Bitte klicken Sie diesen an, um Ihre Anmeldung abzuschliessen.

Leider ist etwas schiefgelaufen.

Ihre Daten konnten nicht übermittelt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut oder melden Sie sich bei unserem Kundenservice unter 0844 80 81 82.