Übersicht

Bluthochdruck – still und gefährlich

Ein zu hoher Blutdruck ist anfangs selten spürbar. Die Krankheit schädigt jedoch Herz und Gefässe. Bluthochdruck muss deshalb behandelt werden. Helsana unterstützt Betroffene mit einem Betreuungsprogramm.

Bluthochdruck – Ärzte sprechen von Hypertonie oder arterieller Hypertonie –ist eine heimtückische Krankheit, da der Bluthochdruck an sich nur sehr selten eigene Beschwerden auslöst. Und wenn sie auftreten, sind bereits Organe betroffen. Schleichend schädigt der permanent erhöhte Blutdruck die Blutgefässe und wirkt sich auf Herz, Nieren, Gehirn und Augen aus. Die Folgen: Gefässverkalkung (Arteriosklerose), Herzinfarkt, Schlaganfall (Hirninfarkt) und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzschwäche, Niereninsuffizienz, Durchblutungsstörungen in den Beinen, Sehschwäche.

Jeder Vierte ist betroffen – vorbeugen hilft

Erhöhter arterieller Blutdruck ist weit verbreitet. Die Schweizerische Herzstiftung geht von rund 1,5 Millionen Menschen aus. Viele davon wissen entweder nichts von ihrem Leiden oder nehmen ihre Blutdruckwerte auf die leichte Schulter. Die Folgen davon werden erst zu spät erkannt. Umso wichtiger ist es, frühzeitig zu handeln. Ein gesunder Lebensstil kann hier viel bewirken. Denn Bewegungsmangel, Übergewicht, eine unausgewogene, zu salzreiche Ernährung, Stress, Alkohol und Rauchen sind nebst den persönlichen Erbanlagen Ursache für die Erkrankung. Um Folgekrankheiten zu vermeiden, empfiehlt die Schweizerische Herzstiftung allen ab 18 Jahren eine kontinuierliche Selbstkontrolle des eigenen Blutdrucks.

Therapie bei Bluthochdruck

Ist die Diagnose gestellt, ist eine gute Betreuung der Patienten wichtig. Ziel der Behandlung ist, den Blutdruck dauerhaft auf normale Werte zu senken. Manchmal genügen allgemeine Massnahmen wie Ernährungsumstellung und Normalgewicht halten, Rauchentwöhnung, regelmässige Bewegung und Ausdauertraining und ein gesunder Umgang mit Stress . Reichen diese Veränderungen nicht aus, kommen Medikamente zum Einsatz. Leider bricht jeder Zweite die Behandlung gegen Bluthochdruck ab. Deshalb unterstützt Helsana das etablierte Betreuungsprogramm der Toppharm-Apotheken. Hier werden Patienten von einem ausgebildeten Gesundheits-Coach in der Therapie begleitet.

Optimale Betreuung bei Bluthochdruck

Helsana bietet Kunden mit diagnostiziertem Bluthochdruck ein Betreuungsprogramm bei den Toppharm-Apotheken in der Deutschschweiz an. Eine individuelle, persönliche Betreuung verbessert den Therapieerfolg. Der Gesundheits-Coach kann Fragen rund um die Medikamente klären und bei den Veränderungen der Lebensgewohnheiten helfen. Das Angebot gilt für Personen, die bei der Helsana Versicherungen AG oder bei der Progès Versicherungen AG über eine obligatorische Krankenpflegeversicherung sowie eine Krankenzusatzversicherung nach VVG verfügen.


Stichworte

Nächste Artikel

Tipps für Ihre Reiseapotheke

Diese Mittel aus der Komplementär- und der Schulmedizin helfen gegen typische Beschwerden im Urlaub.

Herzinfarkt: Behandlungsmethoden im Vergleich

Sind Herzkranzgefässe verengt, wird das Herz nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Es droht ein Herzinfarkt. Wir zeigen Behandlungsmethoden im Vergleich.

Themen mit diesem Artikel

Herz-Kreislauf

10 Artikel

Die richtige Ernährung

7 Artikel