Gesunde Morgenroutine: Bereits 10 Minuten können Wunder bewirken

Wie starten Sie in den Tag? Einfach drauflos? Gönnen Sie sich ein bewusstes Morgenritual, bevor Sie in die Hektik des Alltags eintauchen. Warum das wichtig ist, erklärt unser Yoga-Coach und ehemaliger Profitennisspieler Simon Kersten. Machen Sie bei der kurzen Yoga-Übung gleich mit.

28.07.2020

Daniela Schori

Sind Sie manchmal gestresst, unmotiviert oder verspannt? Oder alles zusammen? Damit stehen Sie nicht alleine da, wie der aktuelle Schweizer Job-Stress-Index zeigt: Fast 30 Prozent  aller Berufstätigen hierzulande leiden an Stress und sind emotional erschöpft. Was hat das mit gesunder Morgenroutine zu tun? Ganz viel. Denn wie wir den neuen Tag angehen, beeinflusst unser Wohlbefinden. Urbanrise, die erste Schweizer Plattform für die ganzheitliche Morgenroutine, schreibt auf ihrer Website: «Schon mit dem Aufstehen entscheidest du darüber, wie energievoll und mit welcher Stimmung du in den Tag startest – denn jeder Morgen ist ein kleiner Neuanfang.» Gemeinsam mit Urbanrise engagiert sich Helsana für einen gesunden Start in den Tag. 

urbanrise.ch

Wie sieht eine ideale Morgenroutine aus?

Ein gesundes Morgenritual hat mit Bewegung, Ernährung und Achtsamkeit zu tun. Welchen Bereich Sie betonen und was Ihnen konkret guttut, ist individuell. Eine Runde Joggen im Wald, kalt duschen, meditieren, tanzen, Dehnübungen, ein ayurvedisches Frühstück  – wichtig ist, dass Sie sich jeden Morgen zuerst für sich Zeit nehmen und sich nicht von den anstehenden Aufgaben stressen lassen. «Wenn du schon morgens hektisch agierst, fehlt dir auch tagsüber Gelassenheit», sagt Simon Kersten. Der Helsana-Coach war in jungen Jahren Profitennisspieler. Heute bildet er unter anderem Yogalehrer aus. «Mit Yoga sammelst du Energie und Gelassenheit für den Tag», sagt Kersten. «Eine wunderbare Waffe gegen Stress.» Die yogischen Atemübungen beruhigen, korrigieren die ungünstige Hochatmung und lösen verspannte Muskeln. Tipp: Setzen Sie sich Ihr erstes kleines Ziel und integrieren Sie die Atemübungen in Ihre neue Morgenroutine. Am Anfang reichen zehn Minuten, mit der Zeit können Sie die Übung weiter ausdehnen. 

Morgenyoga – 10 Minuten gegen Verspannungen und Stress

Simon Kersten zeigt im Video Übungen aus der Helsana Coach App, die Ihren Brustkorb öffnen, Ihre Schultern dehnen und Platz schaffen fürs Herz. Das kurze Yoga-Training hilft Ihnen, Verspannungen im Oberkörper zu lösen. Denn durch das viele Sitzen in unserem Alltag fallen die Schultern automatisch nach vorne und Nacken, Hals sowie Schulterpartie verhärten sich. Alles, was Sie brauchen, sind eine Yogamatte und zehn Minuten Zeit. Sie fühlen sich danach entspannt, geistig klar und voller Energie. Machen Sie mit! 

Übungsablauf – das erwartet Sie im Video:

  • Zur Ruhe kommen mit einer kurzen Meditation 
  • Sonnengrüsse zum Aufwärmen und Aktivieren
  • Hauptteil: Yoga-Flow für Herz- und Schulteröffnung 
  • Kleine Atemübung zum Abschluss  

Sportexperte Simon Kersten Sportexperte Simon Kersten

Sportexperte Simon Kersten

Simon Kersten war viele Jahre Profitennisspieler. Heute sind Yoga und alle möglichen Arten von HIIT (High Intensity Interval Training) seine Leidenschaft. Zusammen mit seiner Frau Nora gründete er Athleticflow und kombiniert Yoga und HIIT zu einer neuartigen Einheit. Simon Kersten leitet die Helsana-Kursangebote bei Urbanrise. Er stand dem Redaktionsteam bei diesem Artikel beratend und redaktionell zur Seite.

Thema zum Artikel

Gesundheitstipps

Newsletter