Helsana reorganising its association memberships (in German)

Helsana richtet ihre Verbandstätigkeit neu aus. Das Unternehmen wird aus den Krankenversicherungsverbänden Santésuisse und ASK austreten und sich am Aufbau eines neuen Verbandes beteiligen. Trotz den Austritten bietet Helsana weiterhin Hand zur konstruktiven Zusammenarbeit innerhalb der Branche.

26.04.2013

Auf dem Schweizer Gesundheitswesen lastet ein hoher Veränderungsdruck, der auch an der Verbandsarbeit der Krankenversicherungsbranche nicht spurlos vorbei geht. Die divergierenden Interessen in zentralen gesundheitspolitischen Fragen, führten dazu, dass es für den Branchenverband Santésuisse aufgrund der heterogenen Zusammensetzung und der bestehenden Verbandstrukturen zunehmend schwieriger wurde, gemeinsame Lösungen zu finden.

Helsana hat deshalb entschieden, ihre Verbandstätigkeit neu auszurichten und Santésuisse nach Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist zu verlassen. Um sich vollständig auf den Aufbau eines neuen Verbandes zu konzentrieren, tritt Helsana – ebenfalls unter Einhaltung der entsprechenden Frist – auch aus der ASK (Allianz Schweizer Krankenversicherer) aus.

Helsana wird ihre Verpflichtungen gegenüber den Verbänden vollkommen erfüllen und auch künftig Hand zu einer konstruktiven Zusammenarbeit bieten. Dazu zählen die Überzeugungsarbeit gegen die Verstaatlichung der Krankenversicherung sowie die Definition und Umsetzung von branchenweiten Standards etwa im Tarif- und Ausbildungsbereich.

Do you have questions?

We're here to help.