Rabatte bei Partnerfirmen

Das Risiko einer Venenthrombose bestimmen

Pill Protect

Die Einnahme der Antibabypille kann das Risiko einer Venenthrombose deutlich erhöhen. Der Test Pill Protect berechnet das Thromboserisiko und berücksichtigt dafür genetische Faktoren sowie familiär bedingte Risiken, das Alter, den Body-Mass-Index oder den Nikotinkonsum.

Der Nutzen von Pill Protect

In den vergangenen Jahren wurden jährlich ungefähr 400 Thrombosefälle dem Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic gemeldet. All diese Fälle wurden ausgelöst durch die Einnahme von oralen Verhütungsmitteln.

Eine Thrombose tritt auf, wenn ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäss gebildet wird. Der Blutfluss durch das Blutkreislaufsystem wird blockiert. Dadurch kann das Blut nicht mehr ungehindert zum Herzen und der Lunge zurückfliessen, es kommt zu einer Stauung. Dank des Test Pill Protect erhalten Sie Auskunft über Ihr persönliches Risiko, eine Venenthrombose durch die Einnahme der Antibabypille zu erleiden. Die Ergebnisse des Tests helfen, zusammen mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt die geeignete Antibabypille oder eine alternative Verhütungsmethode zu wählen.

Der Gentest muss nur einmal durchgeführt werden. Eine einfache Speichelprobe bei Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin genügt.

Grenzen von Pill Protect

Pill Protect kann nur das Thromboserisiko in Verbindung mit oralen Verhütungsmitteln bestimmen. Eine generelle Sicherheit kann der Test nicht bieten. Das Risiko einer Venenthrombose kann auch bei anderen Behandlungen bestehen. Ein Thromboserisiko kann deshalb nie ganz ausgeschlossen werden.

Bei der Wahl der geeigneten Verhütungsmethoden spielen die Gesundheit der Patientin sowie auch andere ärztlich durchgeführte Labortuntersuchungen eine wichtige Rolle.

Kostenübernahme durch Helsana
Kostenübernahme mit PRIMEO-Zusatzversicherung

Falls Sie die Zusatzversicherung PRIMEO abgeschlossen haben, übernimmt Helsana 90% der Kosten des Tests Pill Protect der Partnerfirma Gene Predictis. Pro Kalenderjahr werden insgesamt bis 5000 Franken für innovative Diagnose- und Behandlungsformen aus der Zusatzversicherung bezahlt. Die Abrechnung der Leistung erfolgt direkt über Helsana.

Kostenübernahme ohne PRIMEO-Zusatzversicherung

Diese Laboruntersuchung wird nicht aus der Grundversicherung vergütet. Für Versicherte ohne Zusatzversicherung PRIMEO hat Helsana mit der Partnerfirma Gene Predictis einen Vorzugspreis vereinbart. Kundinnen und Kunden ohne Zusatzversicherung erhalten den Test mit 20% Rabatt auf den offiziellen Preis. Die Abrechnung der Leistung erfolgt direkt über die Versicherten.

Klinische Studie
Die klinische Studie wurde bei 1600 Frauen durchgeführt, die ein orales Verhütungsmitteln einnehmen. Die Hälfte dieser Frauen entwickelte eine Thrombose. Der Test Pill Protect konnte unter diesen Fällen sechs mal mehr Frauen erkennen die eine Thrombose entwickelten, als mit dem üblichen Verfahren auf Basis eines medizinischen Fragebogens.
Beratung durch Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt
Wenn Sie am Test Pill Protect interessiert sind, lassen Sie sich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt beraten. Die Analyse der Speichelprobe wird auf ärztliche Verordnung ausgeführt. Die Testergebnisse stellt Gene Predictis direkt der Ärztin oder dem Arzt zur Verfügung.
Rabatte auf weitere Dienstleistungen von Gene Predictis

Versicherte der Helsana-Gruppe profitieren von 10% Rabatt auf weitere Labordienstleistungen der Partnerfirma Gene Predictis.

Weitere Informationen