Weitere Versicherungen

Kapitalversicherung PREVEA Unfall und PREVEA Krankheit

Die Kapitalversicherung PREVEA schützt Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Invaliditäts- oder Todesfall. Sie können die Versicherungssumme in 10'000-Franken-Schritten bis zur Höchstgrenze von 500'000 Franken (Krankheit) beziehungsweise 300'000 Franken (Unfall) selber festlegen. Das Kapital wird im Invaliditäts- oder Todesfall als Folge eines Unfalls oder einer Krankheit ausbezahlt. Sie alleine entscheiden, wofür Sie es verwenden. Sie können damit beispielsweise Umbauten im Haus oder in der Wohnung, berufliche Integrationsmassnahmen oder die Familienbetreuung finanzieren.

  1. Welche Leistungen sind versichert?
  2. Für wen ist das sinnvoll?
  3. Gut zu wissen
  4. Wozu eine Kapitalversicherung?

nach oben

Welche Leistungen sind versichert?

Invalidität oder Tod nach Krankheit
Versicherte Summe
  • Im Invaliditätsfall erhalten Sie die versicherte Summe, sobald Sie eine Rentenverfügung der Invalidenversicherung haben.
  • Im Todesfall erhalten die begünstigten Personen oder Ihre Hinterbliebenen die versicherte Summe.
Invalidität oder Tod nach Unfall
Versicherte Summe
  • Im Invaliditätsfall erhalten Sie die versicherte Summe aufgrund der körperlichen Einschränkung, unabhängig vom Einfluss der Verletzung auf das Erwerbsleben. Das heisst, die Leistungen richten sich nach der medizinischen theoretischen Invalidität.
  • Ab dem 70. Altersjahr erhalten Sie die Kapitalauszahlung in Form einer Rente mit maximaler Begrenzung des Kapitals auf 100'000 Franken (höhere Versicherungssummen werden nach Erreichen des 70. Altersjahrs entsprechend herabgesetzt).
  • Im Todesfall erhalten die begünstigten Personen oder Ihre Hinterbliebenen die versicherte Summe.
  • Zusätzlich erhalten Sie Leistungen für Sachschäden, Hilfsmittel, Rettungs-, Bergungs- , Reise- oder Transportkosten und Hauspflege sowie Leichentransport und Bestattungskosten.

nach oben

Für wen ist das sinnvoll?

  • Kinder, Jugendliche, Selbstständigerwerbende sowie haushaltführende Personen, die durch die Sozialversicherungen nicht oder nur minimal geschützt sind.
  • Arbeitnehmende, die bestehende Deckungslücken schliessen möchten.

nach oben

Gut zu wissen

Wer kann die Versicherung abschliessen?

Sie können die Versicherung abschliessen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie leben in der Schweiz (offizieller Wohnsitz).
  • Sie sind bei Versicherungsbeginn jünger als 55 Jahre (PREVEA Krankheit) beziehungsweise jünger als 70 Jahre (PREVEA Unfall).
  • Sie erhalten einen positiven Aufnahmebescheid von uns. Zur Risikobeurteilung benötigen wir Ihre vollständig ausgefüllte Gesundheitsdeklaration.
Wie lange läuft die Versicherung?
  • Diese Versicherung hat keine Mindestlaufzeit. Sie können sie jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten auf das Ende eines Monats kündigen.
  • Bei Prämienveränderungen können Sie die Versicherung per 31. Dezember kündigen. In diesem Fall gilt eine verkürzte Kündigungsfrist von einem Monat.
  • PREVEA Krankheit erlischt automatisch am 31. Dezember nach Ihrem 59. Geburtstag.
Gibt es eine Karenzfrist oder eine Wartefrist?

Karenzfrist ist die Zeitspanne zwischen dem Tag, an dem die Versicherung gemäss Ihrer Police beginnt, und dem Tag, ab dem Sie Leistungen beziehen können.

Wartefrist ist die Zeitspanne zwischen dem Tag des Unfalls oder der 1. Diagnose der Krankheit, und dem Tag, ab dem Sie Leistungen beziehen können.

  • Für diese Versicherung gibt es keine Karenzfrist. Sie können also bereits ab Versicherungsbeginn Leistungen beziehen.
  • Für diese Versicherung gibt es keine Wartefrist.

nach oben

Wozu eine Kapitalversicherung?

Durch Unfälle und Krankheiten, die zu Invalidität oder Tod führen, entstehen oft hohe Kosten. Die Sozialversicherungen schützen Kinder, Jugendliche und haushaltführende Personen schlecht oder gar nicht vor den finanziellen Folgen einer Invalidität. Aber auch im Todesfall können ungedeckte Kosten entstehen.

Kinder
  • Gerade bei Kindern ist Invalidität nach einer Krankheit oder einem Unfall tragisch und hat schwerwiegende Konsequenzen. Die minimalen Leistungen aus der Invalidenversicherung genügen meistens nicht, um die finanziellen Folgen zu tragen.
Jugendliche
  • Invalidität kann Zukunftspläne zerstören. Die Berufsausbildung oder das Studium rücken plötzlich in weite Ferne und das Leben muss neu gestaltet werden.
Erwachsene
  • Haushaltführende Personen sind oft nur ungenügend vor den finanziellen Folgen einer Invalidität geschützt. Nach einer schweren Krankheit oder einem Unfall kann die Invalidität ungeahnte Folgen für den Haushalt und die Familie haben, beispielsweise bei der Kinderbetreuung.
  • Auch Arbeitnehmende oder Selbstständigerwerbende können mit PREVEA bestehende Deckungslücken einfach und preiswert schliessen.

Die flexible Kapitalversicherung PREVEA hilft mit grosszügigen Kapitalleistungen, die finanziellen Folgen zu lindern und die Zukunftsaussichten der Betroffenen und der Familie zu verbessern.

Im Todesfall stellen Sie mit dem PREVEA-Kapital die finanzielle Sicherheit und Zukunft Ihrer Familie sicher.


Beratung anfordern