Rechtsschutz

Rechtsschutzversicherung Helsana Advocare EXTRA

Mit der Zusatzversicherung TOP, COMPLETA oder OMNIA profitieren Sie bereits vom umfassenden Auslands- und Gesundheitsrechtsschutz bei Streitigkeiten mit Ärzten, Spitälern, Sozial- und Privathaftpflichtversicherungen, usw.

Weil es vielfach auch im Privatbereich (z.B. mit dem Vermieter), im Strassenverkehr (z.B. nach einem Unfall mit dem Auto) oder auch im Internet (z.B. Kreditkartenmissbrauch) zu rechtlichen Auseinandersetzungen kommt, können Sie Ihren bestehenden Rechtsschutz mit Helsana Advocare EXTRA umfassend um Privat-, Verkehrs- und Internetrechtsschutz ergänzen und verfügen somit über eine vollumfängliche Rechtsschutzversicherung, die Sie weltweit schützt und unterstützt.

  1. Welche Leistungen sind versichert?
  2. Für wen ist das sinnvoll?
  3. Gut zu wissen
  4. So können Sie Prämien sparen
  5. Diese Fälle sind versichert

nach oben

Welche Leistungen sind versichert?

Privatrechtsschutz
bis CHF 1'000'000.– pro Fall

Juristische Beratung und Vertretung bei rechtlichen Auseinandersetzungen im Privatbereich.

Sie erhalten pro Rechtsfall bis 1 Mio. Franken erstattet für Anwaltshonorare (freie Anwaltswahl), Gerichts- und Verfahrenskosten, Expertisen, Prozess- und Parteientschädigung, Kautionen (vorschussweise). Versichert sind Streitigkeiten mit Versicherungen (z.B. mit der Haftpflichtversicherung), Streitigkeiten mit dem Vermieter oder Mieter (z.B. bei Mietzinserhöhungen), Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber (z.B. bei einer Kündigung), Vertragsstreitigkeiten (z. B. Kaufverträge, Reiseverträge, Aufträge), Nachbarrechtliche Streitigkeiten, öffentliches Bau- und Planungsrecht,, Beratung bei Erwerb, Veräusserung oder Verpfändung von Liegenschaften, Beratungen in Angelegenheiten von Personen-, Familien- und Erbrecht.

Darüber hinaus erhalten Sie bis 10'000 Franken an die Kosten für das notwendige Erscheinen vor einem ausländischen Gericht und Übersetzungskosten.

Opfer von Gewaltverbrechen erhalten ausserdem rechtliche Unterstützung und folgende finanzielle Leistungen im Todes- und im Invaliditätsfall sowie für Heilungskosten und Sachschäden:

  • Kapitalleistung von 150 000 Franken im Todesfall bzw. 300 000 Franken im Ganzinvaliditätsfall (ohne Progression). Personen über 65 Jahre erhalten statt der Kapitalzahlung eine lebenslängliche Rente.
  • Betraglich unbegrenzte Heilungskosten während 5 Jahren, in Ergänzung zur obligatorischen Krankenpflegeversicherung, zur Militärversicherung, zur Eidg. Invalidenversicherung oder zur obligatorischen Unfallversicherung.
  • Bis 5000 Franken für Schäden an Sachen, welche die versicherte Person auf oder mit sich getragen hat.

Leistungen im Vergleich und Vorteile in der Übersicht

Erklärungsvideo zu Privatrechtsschutz

Verkehrsrechtsschutz
bis CHF 1'000'000.– pro Fall

Juristische Beratung und Vertretung bei rechtlichen Auseinandersetzungen im Verkehr.

Sie erhalten pro Rechtsfall bis 1 Mio. Franken erstattet für Anwaltshonorare (freie Anwaltswahl), Gerichts- und Verfahrenskosten, Expertisen, Prozess- und Parteientschädigung, Kautionen (vorschussweise). Versichert sind Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen (Sachschäden, z.B. am eigenen Auto), Vertragsstreitigkeiten (z.B. bei Kauf, Leasing, Miete oder Reparatur eines Fahrzeuges), Verteidigung in Strafverfahren (z.B. ungerechtfertigte Bussen), Vertretung in Administrativverfahren (z.B. Ausweisentzug), Beratung in sämtlichen übrigen Rechtsstreitigkeiten.

Darüber hinaus erhalten Sie rechtliche Unterstützung und folgende finanzielle Leistungen für Opfer von Gewaltverbrechen im Todes- und im Invaliditätsfall sowie für Heilungskosten und Sachschäden:

  • Kapitalleistung von 150 000 Franken im Todesfall bzw. 300 000 Franken im Ganzinvaliditätsfall (ohne Progression). Personen über 65 Jahre erhalten statt der Kapitalzahlung eine lebenslängliche Rente.
  • Betraglich unbegrenzte Heilungskosten während 5 Jahren, in Ergänzung zur obligatorischen Krankenpflegeversicherung, zur Militärversicherung, zur Eidg. Invalidenversicherung oder zur obligatorischen Unfallversicherung.
  • Bis 5000 Franken für Schäden an Sachen, welche die versicherte Person auf oder mit sich getragen hat.

Leistungen im Vergleich und Vorteile in der Übersicht

Erklärungsvideo zu Verkehrsrechtsschutz

Internetrechtsschutz
bis CHF 1'000'000.– pro Fall

Juristische Beratung und Vertretung bei rechtlichen Auseinandersetzungen im Internet.

Sie erhalten pro Rechtsfall bis 1 Mio. Franken erstattet für Anwaltshonorare (freie Anwaltswahl), Gerichts- und Verfahrenskosten, Expertisen, Prozess- und Parteientschädigung, Kautionen (vorschussweise). Versichert sind Vertragsstreitigkeiten (z.B. Kaufverträge, die über das Internet abgeschlossen wurden), Streitigkeiten als Opfer von Kreditkartenmissbrauch, Phishing und Hacking (Missbrauch Ihrer Accountdaten), Streitigkeiten im Zusammenhang mit Cyber-Mobbing, Drohung, Nötigung oder Erpressung, Streitigkeiten aus Verletzung von Urheber-, Namens und Markenrechten (z.B. unerlaubte Nutzung eines Bildes).

Darüber hinaus erhalten Sie rechtliche Unterstützung und folgende finanzielle Leistungen für Opfer von Gewaltverbrechen im Todes- und im Invaliditätsfall sowie für Heilungskosten und Sachschäden:

  • Kapitalleistung von 150 000 Franken im Todesfall bzw. 300 000 Franken im Ganzinvaliditätsfall (ohne Progression). Personen über 65 Jahre erhalten statt der Kapitalzahlung eine lebenslängliche Rente.
  • Betraglich unbegrenzte Heilungskosten während 5 Jahren, in Ergänzung zur obligatorischen Krankenpflegeversicherung, zur Militärversicherung, zur Eidg. Invalidenversicherung oder zur obligatorischen Unfallversicherung.
  • Bis 5000 Franken für Schäden an Sachen, welche die versicherte Person auf oder mit sich getragen hat.

Leistungen im Vergleich und Vorteile in der Übersicht

Erklärungsvideo zu Internetrechtsschutz


nach oben

Für wen ist das sinnvoll?

  • Personen, die sich weltweiten Rechtsschutz und juristische Beratung wünschen, die neben Privat- und Verkehrsrecht auch das Internetrecht umfassen.
  • Personen, die viel im Ausland unterwegs sind und auch im Internet gegen unliebsame Überraschungen geschützt sein möchten.
  • Personen, die bereits die Zusatzversicherung TOP, COMPLETA oder OMNIA bei Helsana oder Progrès abgeschlossen haben.

nach oben

Gut zu wissen

Wer kann die Versicherung abschliessen?

Sie können die Versicherung abschliessen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie leben in der Schweiz (offizieller Wohnsitz).
  • Sie haben bereits eine TOP, COMPLETA oder OMNIA Zusatzversicherung oder beantragen diese zeitgleich mit Helsana Advocare EXTRA.
Wie lange läuft die Versicherung?

Weil diese Versicherung nur mit der Zusatzversicherung TOP, COMPLETA oder OMNIA zusammen erhältlich ist, wird sie automatisch aufgelöst, sobald Sie Ihre Zusatzversicherung kündigen.

  • Die Mindestlaufzeit beträgt 1 Jahr.
  • Der Vertrag verlängert sich jedes Jahr am Ablaufdatum automatisch um ein weiteres Jahr.
  • Sie können die Versicherung jeweils per 31. Dezember kündigen. Es gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten.
  • Bei Prämienveränderungen gilt eine verkürzte Kündigungsfrist von einem Monat.
Gibt es eine Karenzfrist?

Karenzfrist ist die Zeitspanne zwischen dem Tag, an dem die Versicherung gemäss Ihrer Police beginnt, und dem Tag, ab dem Sie Leistungen beziehen können.

  • Für diese Versicherung ist die Karenzfrist je nach Rechtsfall unterschiedlich geregelt. In einigen Fällen gibt es keine Karenzfrist, in anderen dauert sie drei Monate. Dann können Sie frühestens nach Ablauf dieser drei Monate Leistungen beziehen.
  • Die detaillierte Regelung finden Sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (PDF, 101KB) .

nach oben

So können Sie Prämien sparen

Rabatte für Helsana Advocare EXTRA
25 %, 50 % oder 100 % Rabatt

Sie erhalten folgende Rabatte auf die Versicherungsprämie von Helsana Advocare EXTRA:

  • 100% Rabatt für Kinder bis 18 Jahre. Helsana Advocare EXTRA ist für Kinder völlig kostenlos und wird erst ab 19 Jahren prämienpflichtig.
  • 50% Rabatt für Jugendliche von 19 bis 25 Jahren.
  • 25% Partnerrabatt ab 2 erwachsenen Personen ab 26 Jahren aus demselben Haushalt, die im gleichen Vertrag versichert sind wie der Prämienzahler.

nach oben

Diese Fälle sind versichert

Privatrechtsschutz
  • Versicherungsstreitigkeiten, beispielsweise mit der Haftpflichtversicherung
  • Streitigkeiten mit Ihrem Vermieter oder Mieter, beispielsweise nach Mietzinserhöhung oder Kündigung
  • Streitigkeiten mit Ihrem Arbeitgeber, beispielsweise nach einer Kündigung
  • Vertragsstreitigkeiten, beispielsweise Kaufverträge, Reiseverträge oder Aufträge
  • Nachbarrechtliche Streitigkeiten
  • Öffentliches Bau- und Planungsrecht
  • Beratung bei Erwerb, Veräusserung oder Verpfändung von Liegenschaften
  • Beratung in personen-, familien- oder erbrechtlichen Fragen und Fällen
Verkehrsrechtsschutz
  • Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen für Sachschäden, beispielsweise an Ihrem Auto
  • Vertragsstreitigkeiten, beispielsweise bei Kauf, Leasing, Miete oder Reparatur eines Fahrzeuges
  • Verteidigung in Strafverfahren, beispielsweise bei einer ungerechtfertigten Busse
  • Vertretung in Administrativverfahren, beispielsweise bei einem Ausweisentzug
  • Beratung in sämtlichen übrigen Rechtsstreitigkeiten
Internetrechtsschutz
  • Vertragsstreitigkeiten, beispielsweise Kaufverträge, die über das Internet abgeschlossen wurden
  • Streitigkeiten als Opfer von Kreditkartenmissbrauch, Phishing und Hacking (Missbrauch Ihrer Accountdaten)
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Cyber-Mobbing, Drohung, Nötigung oder Erpressung
  • Streitigkeiten aus Verletzung von Urheber-, Namens und Markenrechten (aktiver und passiver Urheberrechtsschutz), beispielsweise unerlaubte Nutzung eines Bildes


Prämie berechnen