Versicherungen im Überblick

Obligatorische Krankenversicherung BASIS (Standardmodell)

Die Standardvariante der obligatorischen Krankenversicherung bietet Ihnen uneingeschränkten Zugang zu den Ärzten Ihrer Wahl (freie Arztwahl im Wohnkanton oder Arbeitsort). Sie entscheiden jeweils selbst, von wem Sie sich behandeln lassen wollen, ob von Ihrem Hausarzt, einem Spezialisten oder etwa einem Chiropraktiker.

TEST

W-P-BASIS-Test-Dialog - Praemienwidget

So funktioniert die obligatorische Krankenversicherung in der gesetzlichen Standardvariante

Anders als mit alternativen Versicherungsmodellen geniessen Sie mit dem Standardmodell jederzeit freie Arztwahl in Ihrem Wohnkanton oder Arbeitsort. Allerdings gibt es bei dieser Krankenversicherung keinen modellbezogenen Rabatt auf die Grundversicherungsprämie.

Krankheit und Unfall

Bei Krankheit oder Unfall

Bei jedem gesundheitlichen Problem können Sie den behandelnden Arzt frei auswählen und direkt aufsuchen.

Versicherte Leistungen

Nachfolgende Versicherungsleistungen werden nach Abzug der gesetzlichen Kostenbeteiligung (Franchise / Selbstbehalt / Spitalkostenbeitrag) aus dem Standardmodell der obligatorischen Krankenversicherung erstattet.

Details zur Kostenbeteiligung >

-
-
-
-
-
-
-
-

Häufige Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur obligatorischen Krankenversicherung in der Standardvariante BASIS:

Was sind die Vorteile vom Standardmodell gegenüber alternativen Versicherungsmodellen?

Mit der Standard-Grundversicherung halten Sie sich stets alle Optionen offen:

  • Sie können Ihre behandelnden Ärzte innerhalb Ihres Wohnkantons oder an Ihrem Arbeitsort jederzeit frei wählen und direkt aufsuchen.
  • Bei Bedarf gehen Sie direkt zu Spezialisten Ihrer Wahl.

Alternative Versicherungsmodelle dagegen sind mit Einschränkungen und / oder Verpflichtungen verbunden.

Wer kann das Standardmodell BASIS abschliessen?

Sie können die Versicherung abschliessen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie leben in der Schweiz (offizieller Wohnsitz), oder
  • Sie leben in einem EU/EFTA-Staat, sind aber im Zuge der bilateralen Verträge – etwa als Grenzgänger – dem Schweizer Krankenversicherungsgesetz unterstellt.

Die Krankenkassen sind verpflichtet, jeden Antragssteller völlig unabhängig von seinem Alter und persönlichem Gesundheitszustand vorbehaltlos aufzunehmen.

Wie und wann kann ich diese Krankenversicherung kündigen?

Sie können die Versicherung jeweils per 31. Dezember kündigen und zu einer anderen Krankenkasse in der Schweiz wechseln. Voraussetzung ist, dass Sie keine Prämienausstände haben. Es gilt eine einmonatige Kündigungsfrist ab Mitteilung der Prämie für das Folgejahr.

Wenn Sie BASIS mit der gesetzlichen Mindestfranchise von 300 Franken (bzw. ohne Franchise bei Kindern) abgeschlossen haben, können Sie diese zusätzlich per 30. Juni kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate und Bedingung ist auch hier, dass Sie keine Prämienausstände haben.

Details zur Kündigung >

Welche Franchisen gibt es?

Erwachsene ab 19 Jahren können entweder die gesetzliche Mindestfranchise von 300 Franken wählen oder eine von fünf Wahlfranchisen zwischen 500 und 2500 Franken. Je höher Ihre Franchise ist, desto günstiger wird Ihre Grundversicherungsprämie.

Kinder haben keine Mindestfranchise, können mit einer Wahlfranchise von 500 Franken jedoch ebenfalls Prämien sparen.

Details zur Jahresfranchise >

Sie sind noch unschlüssig, welche Franchise in Ihrem Fall sinnvoll ist? Unsere Kundenbetreuer helfen Ihnen gerne weiter: 0844 80 81 82.

Abweichende Regelung für Grenzgänger

Für Grenzgänger aus EU/EFTA-Staaten beträgt die gesetzliche Jahresfranchise bei Erwachsenen ebenfalls 300 Franken pro Jahr. Für Kinder bis 18 Jahre wird keine Jahresfranchise erhoben. Wahlfranchisen sind bei Grenzgängern jedoch nicht erlaubt. Sie haben deshalb keine Möglichkeit, eine höhere Franchise in Verbindung mit einer Prämienreduktion zu wählen.

Wie und wann kann ich meine Franchise ändern?

Sie können die Franchise jeweils per 1. Januar des folgenden Kalenderjahres herauf- oder herabsetzen.

Es gelten folgende Fristen:

•Zur Herabsetzung (Reduktion) der Franchise: 30. November

•Zur Erhöhung der Franchise: 31. Dezember

Bitte beachten Sie, dass die Meldung der Franchisenänderung am letzten Arbeitstag vor dem angegebenen Termin bei uns eintreffen muss.

Franchise ändern >

Abweichende Regelung für Grenzgänger

Wahlfranchisen sind bei Grenzgängern aus EU/EFTA-Staaten nicht erlaubt. Sie haben deshalb keine Möglichkeit, eine höhere Franchise in Verbindung mit einer Prämienreduktion zu wählen.

Erhalte ich eine Prämienverbilligung?

Anspruch auf Prämienverbilligung (PV) haben Personen, deren Einkommen und Vermögen eine finanzielle Unterstützung rechtfertigen. Die Prämienverbilligung ist kantonal unterschiedlich geregelt – und oft kommt sie erst in Gang, wenn der Versicherte anfragt. Es lohnt sich deshalb, bei der zuständigen Stelle in Ihrem Wohnkanton nachzufragen, ob auch Sie Anspruch auf eine finanzielle Unterstützung bei der Krankenversicherung haben.

Details zur Prämienverbilligung >

Gibt es Rabatt? Wie kann ich Prämien sparen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie bei der Grundversicherung Prämien sparen können.

Prämien-Spartipps zur Grundversicherung >

Wozu benötige ich eine Grundversicherung?

Die Krankenpflegeversicherung nach Krankenversicherungsgesetz (KVG) ist für alle in der Schweiz wohnhaften Personen obligatorisch. Sie gewährleistet die medizinische Grundversorgung bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft. Deshalb nennt man sie Grundversicherung.

Der Leistungsumfang ist gesetzlich vorgegeben. Sie erhalten daher bei jeder Krankenkasse in der Schweiz genau dieselben Leistungen vergütet.

Downloads

Beliebte Ergänzungen zur Grundversicherung

Ergänzen Sie Ihre Grundversicherung mit einer oder mehreren Zusatzversicherungen, um vorhandene Deckungslücken nach Ihren Wünschen zu schliessen.

Zusatzversicherungen im Überblick >