Vorgehen im Versicherungsfall

Krankheit im Ausland

Wenn Sie die ambulanten Behandlungen vor Ort begleichen, verlangen Sie immer eine Zahlungsbestätigung. Senden Sie uns diese Bestätigung sowie Originalrechnungen zusammen mit dem ausgefüllten Erhebungsformular für Erkrankungen oder Unfälle im Ausland zu. Verwenden Sie dazu die Adresse auf Ihrer Versichertenkarte, oder kleben Sie eine Ihrer vorgedruckten Adressetiketten von Helsana oder Progrès auf.

Falls Sie innerhalb der EU erkrankt sind, können Sie für eine direkte Begleichung der Behandlungskosten Ihre Versichertenkarte vorweisen. Auf der Rückseite der Versichertenkarte ist die europäische Versichertenkarte integriert.

Wichtig: Stationäre Behandlungen werden – je nach Versicherungsdeckung – direkt durch Medicall, unserer Notrufzentrale, beglichen. Daher ist es wichtig, dass Sie Medicall so schnell wie möglich kontaktieren. Die Notrufnummer ist auf der Rückseite Ihrer Versichertenkarte zu finden.

Die Notrufzentrale bringt Sie nach Hause

Die Notfallzentrale der Helsana-Gruppe organisiert auch Ihre medizinisch notwendige Heimschaffung. Bitte bedenken Sie, dass die Kosten nur dann vollumfänglich übernommen werden, wenn Sie uns über unsere Notrufnummer auf der Rückseite der Versichertenkarte kontaktieren und die Heimschaffung abwickeln.

Formulare zum Herunterladen

Bitte wählen Sie beim Download in der rechten Spalte den korrekten Krankenversicherer der Helsana-Gruppe. Sie finden ihn auf der Rückseite Ihrer Versichertenkarte.