Engagements im Überblick

Komplementärmedizin

Komplementaermedizin

Komplementärmedizin wird immer beliebter. Entsprechend riesig ist der Markt an Anbietern und Methoden. Das macht es schwierig, sich zu orientieren. Wir helfen Ihnen kostenlos und unabhängig. Im Expertenteam unseres Beratungszentrums für Komplementärmedizin sind Fachspezialisten und ausgebildete Naturheilpraktiker. Erfahren Sie mehr über Alternativmedizin, Naturheilkunde und Komplementärtherapien.

Was ist Komplementärmedizin?

Komplementärmedizin steht als Sammelbegriff für alternative Behandlungsmethoden, Diagnoseverfahren und Heilmittel. Sie hat eine lange Tradition – einige Methoden reichen Jahrtausende zurück. Komplementärmedizin hilft Jung und Alt bei vielen Beschwerden und Krankheiten. Praktiziert wird sie von Ärzten, Naturheilpraktikern und Komplementärtherapeuten.

Unter Komplementärtherapie versteht man eine Vielzahl an Behandlungen, welche primär die Selbstheilungskräfte aktivieren und regulierend wirken. Als Alternativmedizin hingegen werden die einzelnen Fachrichtungen der Naturheilpraktiker, wie Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) oder Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN), bezeichnet. Weitere Synonyme sind: Naturmedizin, Erfahrungsmedizin, Volksmedizin, Ganzheitsmedizin.

Schul- oder Komplementärmedizin?

Die Schul- und die Komplementärmedizin basieren auf unterschiedlichen Behandlungsansätzen: Erstere orientiert sich an Symptomen und organischen Veränderungen. Die Komplementärmedizin geht von einem ganzheitlichen Menschenbild aus und beleuchtet den Hintergrund einer Krankheit: Wie sehen Biografie und Umfeld, Stärken und Schwächen des Menschen aus? Sie versucht, die Ressourcen des Patienten zu stärken, um ihn zu heilen. Sie fördert die Selbstwahrnehmung, die Eigenverantwortung sowie die Kompetenz im Umgang mit Beschwerden und Krankheiten.

Schul- und Komplementärmedizin schliessen sich nicht aus, sondern ergänzen sich. Dennoch lässt sich die Alternativmedizin auch als alleinige Behandlung einsetzen. Ideal ist eine integrierte, koordinierte Therapie. Informieren Sie Ihren Arzt, Naturheilpraktiker oder Komplementärtherapeuten über alle Ihre Behandlungen. Die Grenzen der Komplementärmedizin sind akute Notfälle, chirurgische Eingriffe und lebensbedrohende Krankheiten. Für diese Fälle ist die Schulmedizin zuständig.

Fünf Methoden der Komplementärmedizin

Helsana arbeitet mit einem grossen Netzwerk von über 14 000 anerkannten Komplementärtherapeuten zusammen und unterstützt rund 70 alternative Behandlungsmethoden. Diese fünf gehören zu den beliebtesten:

Akupunktur Akupunktur

Die Akupunktur und die Kräuterheilkunde gehören zu den wichtigsten Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dabei werden bestimmte Punkte an der Körperoberfläche durch das Einstechen von dünnen Nadeln stimuliert, um Blockaden im Energiefluss zu beseitigen und Beschwerden zu heilen. Im Chinesischen wird die Methode übrigens «Zhen jiu», übersetzt «Nadelstechen», genannt.

Kinesiologie Kinesiologie

Bei der Kinesiologie werden mithilfe gezielter Muskeltests Energieblockaden im Körper aufgedeckt und behoben. Diese Blockaden und die daraus resultierenden Beschwerden äussern sich in Schwächen und Verkrampfungen der Muskulatur. Der Begründer der Kinesiologie – George Goodheart – entwickelte diese Methode basierend auf Aspekten der Chiropraktik, Physiotherapie, Homöopathie sowie der Pädagogik und Psychologie.

Klassische Homoeopathie Klassische Homöopathie

Die Homöopathie ist ein eigenständiges Medizinsystem. Speziell hergestellte, sogenannte «potenzierte» Arzneimittel, die bei einem gesunden Menschen Symptome einer bestimmten Erkrankung hervorrufen, sollen die Krankheit heilen. Beispiel: Beim Schneiden einer Zwiebel kommt es bekanntlich zu Tränen, laufender Nase und Augenjucken. Entsprechend wird die Zwiebel in der Homöopathie als Schnupfenmittel eingesetzt.

Osteopathie Osteopathie

Die Osteopathie gehört zu den manuellen Behandlungsformen. Mittels spezieller Handgriffe werden die Funktionsfähigkeit und Beweglichkeit des Knochengerüsts und der Skelettmuskulatur verbessert und die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt. Mit Osteopathie können auch Beschwerden reguliert werden, die von anderen Organen ausgelöst werden.

Shiatsu Shiatsu

Wörtlich bedeutet Shiatsu «Fingerdruck» und ist eine in Japan entwickelte Form von Körpertherapie. Ziel der Behandlung ist es, die blockierte Energie wieder in Fluss zu bringen und die Meridiane in ihrer Gesamtheit zu harmonisieren. Dadurch sollen auch die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt werden. So werden beispielsweise Verspannungen gelöst und Stress abgebaut.

Quelle: EM-Index des EMR, Qualitätslabel für Komplementärtherapeuten

Unsere Leistungen für die perfekte Alternative

Komplementärmedizinische Methoden können bei sehr vielen Beschwerden gute Wirkung erzielen und betroffenen Patienten Linderung oder gar Heilung verschaffen. Profitieren Sie von unserer Kompetenz im Bereich der Komplementärmedizin:

Grosszügige Leistungen für Komplementärmedizin

Wenn Sie Komplementärmedizin nutzen wollen, lohnt sich in jedem Fall eine Zusatzversicherung. Denn die Grundversicherung deckt nur einen kleinen Teil ab: Ärztliche Leistungen der Komplementärmedizin darf die Grundversicherung gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG) nur dann übernehmen, wenn der Arzt einen anerkannten FMH-Fähigkeitsausweis besitzt und eine der fünf definierten Methoden anwendet:

  • Anthroposophische Medizin
  • Klassische Homöopathie
  • Phytotherapie
  • Arzneimitteltherapie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
  • Akupunktur

Die Kosten werden nach dem ärztlichen Tarif im Wohnkanton oder am Arbeitsort zurückerstattet.

Die Zusatzversicherung SANA oder COMPLETA deckt weitere Leistungen, die das Angebot der Grundversicherung übersteigen. Bei medizinischer Notwendigkeit übernehmen wir unlimitiert 75 Prozent der Behandlungskosten.

Mehr zu den Leistungen

Kostenloses Beratungstelefon

Unsere Fachspezialisten für Komplementärmedizin unterstützen Sie darin, die geeignete Therapie für Ihre Beschwerden zu finden. Gemeinsam suchen wir einen anerkannten Arzt, Naturheilpraktiker oder Komplementärtherapeuten in Ihrer Nähe, der Sie kompetent behandelt. Und Sie erfahren sofort, ob wir die Kosten der Behandlung übernehmen.

Für alle Kunden der Helsana-Gruppe
0800 100 590 (kostenlos im Festnetz)
8.00 bis 18.00 Uhr, Montag bis Freitag

Mehr zum Beratungstelefon

Susanne Lanz «Endlich bin ich meine Nackenschmerzen los»

Jahrelang leidet Susanne Lanz unter Nackenschmerzen. Keine Behandlung wirkt dauerhaft. Sie ruft unsere Beratung für Komplementärmedizin an. Und erlebt endlich die Wendung.
Story lesen

«Ich glaubte nicht an so etwas»

Der vierjährige Lenio* leidet seit Längerem an Wanderwarzen. Trotz ärztlicher Behandlung spriessen sie immer wieder neu an seinem Körper. Seine Mutter holt sich Hilfe beim Helsana-Beratungszentrum für Komplementärmedizin.
Story lesen