Einwanderung in die Schweiz

Herzlich willkommen bei der führenden Krankenversicherung der Schweiz.

Andere Länder, andere Sitten: Speziell für Zuzüger aus dem Ausland haben wir auf einer rasch überschaubaren, separaten Infoseite alles Wissenswerte zur Krankenversicherung in der Schweiz leicht verständlich zusammengestellt.

Gut informiert - besser versichert

Was Sie über das Gesundheitswesen und die Krankenversicherung in der Schweiz wissen sollten.

  1. So funktioniert das Schweizer Krankenversicherungssystem
  2. Obligatorische Grundversicherung
  3. Freiwillige Zusatzversicherungen
  4. Anmeldefrist, Formalitäten und Vorgehensweise
  5. Persönlicher Beratungsservice für Einwanderer
nach oben

So funktioniert das Schweizer Krankenversicherungssystem

In der Schweiz besteht eine Krankenversicherungspflicht. Deshalb ist die Krankenpflegeversicherung nach Krankversicherungsgesetz (KVG) grundsätzlich für alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz obligatorisch. Sie deckt die medizinische Grundversorgung bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft ab. Deshalb heisst sie Grundversicherung.

Von dieser Regelung gibt es jedoch Ausnahmen. Denn im Rahmen des in den EU/EFTA-Mitgliedstaaten geltenden Freizügigkeitsabkommens (FZA) richtet sich die Versicherungsunterstellung grundsätzlich nach dem Erwerbsortprinzip. Sie müssen sich also grundsätzlich in dem Land krankenversichern, in dem Sie arbeiten oder aus dem Sie eine Rente beziehen.

Folgende Situationen sind bei einem Zuzug in die Schweiz möglich:

Der Normalfall: Wohnsitzverlegung in die Schweiz

Sie ziehen vom Ausland in die Schweiz und arbeiten auch hier oder erhalten eine Rente aus der Schweiz? Dann sind Sie in der Schweiz krankenversicherungspflichtig. Bitte lesen Sie die Informationen zur Anmeldefrist, Formalitäten und Vorgehensweise.

Wohnsitzverlegung in die Schweiz als bisheriger Grenzgänger

Sie sind bereits als Grenzgängerin oder Grenzgänger in der Schweiz krankenversichert und verlegen nun offiziell auch Ihren Wohnsitz in die Schweiz? In diesem Fall wird der bisherige Grenzgänger-Tarif Ihrer Grundversicherung (bilateraler Vertrag) an den Tarif Ihres neuen Wohnsitzes in der Schweiz angepasst. Stellen Sie zu diesem Zweck Ihrer bisherigen Krankenkasse in der Schweiz die Wohnsitzbescheinigung Ihres neuen Wohnortes zu.

Sind Sie bereits bei Helsana versichert? Dann kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice International unter der Telefonnummer +41 844 46 84 47, um die Vertragsanpassung direkt in die Wege zu leiten.

Falls Sie bei dieser Gelegenheit Ihre Grundversicherung zu einer anderen Schweizer Krankenkasse wechseln möchten, ist dies nur zu den regulären Kündigungsterminen möglich.

Wünschen Sie eine Offerte der Helsana-Gruppe?

Wohnsitzverlegung in die Schweiz mit Lohnbezug ausschliesslich aus dem EU-/EFTA-Ausland

Sie ziehen in die Schweiz, arbeiten aber nach wie vor im EU/EFTA-Ausland und erhalten auch Ihren Lohn von dort? Dann sind Sie aufgrund des Erwerbsortprinzips im Land Ihres Arbeitgebers versicherungspflichtig. Dies gilt grundsätzlich auch für eine selbständige Erwerbstätigkeit. Der Abschluss einer Krankenversicherung in der Schweiz ist in diesem Fall nicht möglich. Mehr dazu erfahren Sie in unseren Informationen für Grenzgänger ins EU/EFTA-Ausland.

Wohnsitzverlegung in die Schweiz mit Rentenbezug ausschliesslich aus einem oder mehreren EU-/EFTA-Mitgliedstaaten

Sie ziehen in die Schweiz, erhalten Ihre Rente jedoch ausschliesslich aus einem oder mehreren EU/EFTA-Mitgliedstaaten und erzielen keinerlei Einkommen in der Schweiz? Dann müssen Sie sich in dem EU/EFTA-Mitgliedstaat krankenversichern, aus dem Sie Ihre Rente erhalten. Der Abschluss einer Krankenversicherung in der Schweiz ist in diesem Fall nicht möglich. Wenden Sie sich für die Beratung im Rahmen der bilateralen Verträge (Freizügigkeitsabkommen) bitte an Ihren bisherigen Krankenversicherer im Ausland.

Übersicht: Welche Rentnerinnen und Rentner sind in der Schweiz versicherungspflichtig?

Entsendung vom Ausland in die Schweiz

Sie werden von Ihrem ausländischen Arbeitgeber für eine bestimmte Zeit in die Schweiz entsendet und verlegen so lange Ihren Wohnsitz in die Schweiz?

Dann unterstehen Sie je nach Herkunftsstaat und Sozialversicherungsabkommen nicht der Versicherungspflicht in der Schweiz. Bitte klären Sie mit Ihrem Arbeitgeber Ihren Versicherungsschutz für die Schweiz ab und lassen Sie sich von unserem Kundendienst Ausland beraten. Sie erreichen ihn unter der Rufnummer +41 844 46 84 47.

nach oben

Obligatorische Grundversicherung

Versicherungsleistungen der Grundversicherung

Die Leistungen der obligatorischen Grundversicherung sind durch das Krankenversicherungsgesetz genau festgelegt. Deshalb erstatten alle Krankenkassen der Schweiz exakt dieselben Leistungen aus der Grundversicherung.

Versicherungsprämien der Grundversicherung

In der Schweiz gilt das System der Kopf-Prämie. Das bedeutet, dass jede einzelne Person – unabhängig von ihrem Alter oder Zivilstand –Krankenversicherungsprämien zahlen muss. Allerdings sind die Prämien für Kinder deutlich günstiger: Kinder bis 18 Jahre erhalten bei der Helsana-Gruppe mindestens 70% Kinderrabatt auf die Erwachsenenprämie der obligatorischen Grundversicherung.

Die Prämien sind unabhängig vom Einkommen einer Person, variieren aber von Wohnort zu Wohnort und von Krankenkasse zu Krankenkasse. Deshalb können die Versicherungsnehmer frei wählen, bei welcher Krankenkasse sie die Grundversicherung abschliessen möchten.

Prämie berechnen

Prämien sparen

Das Gesundheitssystem in der Schweiz ist hoch entwickelt und entsprechend kostspielig. Günstige Prämien sind dennoch möglich, denn wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Prämien zu senken: Übersicht: Prämien sparen bei der Grundversicherung

Kostenbeteiligung der Versicherten

Genauso wie in anderen Ländern müssen Sie auch in der Schweiz einen Teil Ihrer Behandlungskosten aus eigener Tasche bezahlen. Diese Kostenbeteiligung ist im Schweizer Krankenversicherungsgesetz geregelt. Demzufolge beteiligen Sie sich an Ihren aus der Grundversicherung bezahlten Leistungen wie folgt:

  • mit einer fixen jährlichen Kostenbeteiligung (Franchise) von 300 Franken. Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sind davon ausgenommen. Sie können jedoch freiwillig eine höhere Franchise wählen und erhalten dadurch einen entsprechenden Prämienrabatt.
  • mit einer prozentualen Kostenbeteiligung (Selbstbehalt) von 10% der die Franchise übersteigenden Leistungskosten. Dieser Selbstbehalt ist pro Kalenderjahr aber auf 700 Franken für Erwachsene bzw. 350 Franken für Kinder beschränkt.

Mehr Informationen zur Kostenbeteiligung

Mehr Informationen zur Kostenrückerstattung

nach oben

Freiwillige Zusatzversicherungen

Über eine freiwillige Krankenzusatzversicherung können Sie Leistungen versichern, die einem echten Bedürfnis vieler Menschen entsprechen, die aber von der obligatorischen Grundversicherung nicht oder nur teilweise bezahlt werden.

Die Helsana-Gruppe stellt als führender Schweizer Krankenversicherer ein umfassendes Angebot an Krankenzusatzversicherungen bereit. So können Sie sich Ihren Versicherungsschutz ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen zusammenstellen:

Leistungsübersicht (PDF, 1MB)

Prämie berechnen

Im Gegensatz zur Grundversicherung unterscheiden sich die Leistungen der Zusatzversicherungen von Krankenkasse zu Krankenkasse. Aus diesem Grund gibt die unabhängige und renommierte VZ VermögensZentrum AG in Zusammenarbeit mit den bekannten Konsumentenmagazinen «K-Tipp», «Gesundheits-Tipp» und «Saldo» die VZ-Test-Broschüre «Krankenkassen im Vergleich» heraus. Seit Jahren erhalten die beiden ambulanten Zusatzversicherungen TOP und SANA der Helsana-Gruppe Bestnoten für überdurchschnittliche Leistungen!

VZ VermögensZentrum AG: So schneiden die 14 grössten Kassen ab

Grundsätzlich lassen sich die Krankenzusatzversicherungen in ambulante und stationäre Zusatzversicherungen unterteilen:

Ambulant: die Krankenpflege-Zusatzversicheung

Über ambulante Zusatzversicherungen können Sie beispielsweise Leistungen in den Bereichen Komplementärmedizin, Auslandschutz, Brillen/Kontaktlinsen, Medikamente, Gesundheitsförderung (Fitness-Abo, Rückenschule, etc.), Prävention (Impfungen, Check-Ups, etc.), Zahnbehandlungen, Zahnstellungskorrekturen, Psychotherapien oder umfassender Rechtsschutz versichern.

Übersicht: Krankenpflege-Zusatzversicherungen

Übersicht: Zahnversicherung

Stationär: die Spital-Zusatzversicherung

Spitalversicherungen bieten mehr Komfort und Wahlfreiheit bei Spitalaufenthalten. So können Sie mit einer Spital-Zusatzversicherung beispielsweise die freie Wahl des behandelnden Arztes, den Aufenthalt in ausserkantonalen und privaten Kliniken, die Unterbringung im Einzel- oder Doppelzimmer, Rooming-In oder KidsCare (unser einzigartiger Kinderpflegedienst) versichern.

Übersicht: Spitalversicherungen

nach oben

Anmeldefrist, Formalitäten und Vorgehensweise

Anmeldefrist für die obligatorische Grundversicherung

Als Einwanderer mit Versicherungspflicht in der Schweiz müssen Sie sich innerhalb von 3 Monaten bei einer Krankenkasse Ihrer Wahl für die obligatorische Grundversicherung anmelden. Die dreimonatige Frist beginnt am Tag Ihrer Anmeldung bei der Einwohnerkontrolle (also das Ausstelldatum Ihrer Wohnsitzbestätigung oder Ihres Ausländerausweises).

Wichtig zu wissen: Bei rechtzeitiger Anmeldung innerhalb der drei Monate beginnt Ihr Versicherungsschutz rückwirkend ab dem Tag Ihrer Einreise und nicht erst ab dem Tag, an dem Sie sich für die Grundversicherung angemeldet haben. Aus diesem Grund sind auch die Versicherungsprämien rückwirkend ab dem Datum Ihrer Einreise geschuldet.

Wenn Sie jedoch während der dreimonatigen Anmeldefrist noch einen gleichwertigen ausländischen Privat-Krankenversicherungsschutz haben, können wir die Möglichkeit prüfen, den Versicherungsbeginn der obligatorischen Grundversicherung – und damit auch die entsprechenden Prämienzahlungen – um maximal drei Monate zu verschieben. Fügen Sie Ihrem Anmeldeformular für die obligatorische Grundversicherung unbedingt die Austrittsbestätigung Ihrer ausländischen Krankenversicherung bei.

So melden Sie sich für die Grundversicherung an

Am besten bestellen Sie jetzt gleich eine Offerte für die obligatorische Grundversicherung sowie für allfällig gewünschte freiwillige Zusatzversicherungen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag, von 8 bis 18 Uhr, unter der Telefonnummer +41 43 340 91 47.

Versicherungsofferte bestellen


Bitte senden Sie den vollständig ausgefüllten und rechtsgültig unterzeichneten Versicherungsantrag für die obligatorische Grundversicherung an folgende Adresse:

Helsana AG
Competence Center (VXX)
Postfach
8081 Zürich

Bitte beachten: volljährige Familienmitglieder ab 18 Jahren müssen ihren Versicherungsantrag selber unterschreiben.

Damit wir Sie rasch bedienen können, legen Sie Ihrem Versicherungsantrag bitte unbedingt folgende Dokumente bei:

  • Versicherungsangebot (Exemplar Helsana / Progrès)
  • Kopie Ihrer Wohnsitzbestätigung (erhältlich auf der Einwohnerkontrolle Ihrer Wohngemeinde)
  • Kopie Ihrer Aufenthaltsbewilligung (beispielsweise B, C, L)

Falls zum Zeitpunkt Ihrer Einwanderung noch ein Krankenversicherungsschutz im Herkunftsland besteht:

  • Austrittsbestätigung Ihres ausländischen Krankenversicherers

Nachdem Sie die Unterlagen vollständig eingereicht haben, erhalten Sie von uns eine Versicherungsbestätigung. Sobald wir Ihren Antrag verarbeitet haben, stellen wir Ihnen automatisch auch Ihre Versicherungspolice und Versichertenkarte zu.

So melden Sie sich für Zusatzversicherungen an

Falls Sie neben der Grundversicherung auch an Zusatzversicherungen interessiert sind, füllen Sie bitte auch den Versicherungsantrag für Zusatzversicherungen und den Gesundheitsfragebogen aus. Bitte beantworten Sie die Fragen vollständig und wahrheitsgetreu.

Auf der Basis Ihrer Gesundheitsdeklaration nehmen unsere Spezialisten eine Risikoprüfung vor. Danach erhalten Sie einen Bescheid, der vom Ergebnis der Risikoprüfung abhängt: Entweder eine Aufnahmebestätigung, gegebenenfalls mit einem Leistungsausschluss auf bereits bestehende Leiden. Oder ein Ablehnungsschreiben, falls das Risiko für die bestehende Versichertenstruktur in der betreffenden Zusatzversicherung zu gross ist.

nach oben

Persönlicher Beratungsservice für Einwanderer

Telefonische Beratung

Falls Sie Fragen haben oder eine auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte Beratung wünschen, sind die Spezialistinnen und Spezialisten unseres mehrsprachigen Beratungsteams gerne für Sie da. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag durchgehend von 8 bis 18 Uhr unter folgender Nummer:

  • Telefon: +41 43 340 91 47
  • Fax: +41 43 340 06 80

Falls Sie Ihren Lohn oder Ihre Rente ausschliesslich aus dem EU/EFTA-Ausland beziehen, wenden Sie sich für eine Beratung bitte direkt an unser Kompetenzzentrum Ausland. Dieses hilft Ihnen unter der von jedem Standort im In- und Ausland wählbaren Rufnummer +41 844 46 84 47 gerne weiter.

Online-Kontakt

Selbstverständlich können Sie uns Ihre Fragen und Mitteilungen auch direkt online übermitteln:

Wünschen Sie einen persönlichen Kontakt?

Unsere Niederlassungen sind in allen grösseren Städten zu finden. Besuchen Sie uns in einer Verkaufsstelle in Ihrer Nähe.