Kundenmagazin

Diskutieren Sie mit unseren Experten über Allergien und lassen Sie sich beraten

Experten aus verschiedenen Fachgebieten beantworten in unserem Kundenforum jeweils Ihre Fragen. Zum Thema Allergie gibt der Naturheilpraktiker Oliver Bassler Auskunft . Machen Sie mit!

Schnupfender Mann Während die einen den Frühling kaum erwarten können, würden manche starke Allergiker die Monate März, April und Mai wohl am liebsten aus dem Kalender streichen. Schuld sind Pflanzen wie Hasel, Birke oder Eiche, die blühen, sobald es wieder wärmer wird. Neben Medikamenten und anderen Behandlungsformen der Schulmedizin können den Betroffenen auch alternative Methoden helfen. «Im Bereich der Komplementärmedizin gibt es verschiedene wirksame Möglichkeiten, die Beschwerden zu lindern», sagt Oliver Bassler. In seiner Praxis in Weinfelden hilft er Menschen mit unterschiedlichen Beschwerden. Darunter sind auch Allergiker. Ähnlich wie bei einem ersten Beratungsgespräch in der Praxis des 34- Jährigen können sich Interessierte auch im Helsana-Kundenforum an Oliver Bassler wenden. Bassler, auch als Fachexperte für Komplementärmedizin bei Helsana tätig, ist unter anderem spezialisiert auf Traditionelle Europäische Medizin, Homöopathie und Akupunktur.

Neben Oliver Bassler geben im Helsana-Kundenforum weitere Fachspezialisten Tipps, ob Optiker, Bewegungscoach oder Ernährungsberaterin – im Forum können sich Interessierte zu verschiedenen Themen mit Experten austauschen. «Im Forum wollen wir in erster Linie informieren und eine erste Anlaufstelle bieten», sagt Oliver Bassler. «Es ist uns zudem wichtig, dass sich die Besucher im Forum austauschen und über ihre Erfahrungen berichten können», fügt er an.

Die Themenfelder sind breit gefächert: «Die Leute interessiert zum Beispiel, was eine Allergie überhaupt ist oder warum sie bereits im Februar an Heuschnupfen leiden.» Andere haben Fragen zu Lebensmittel oder Stauballergien und wie man sie sanft mit alternativen Methoden in den Griff bekommen kann. Wer im Forum diskutieren oder Fragen stellen will, kann sich mit zwei Klicks als Mitglied registrieren.

Wie immer, wenn es um Gesundheit und Wohlbefinden geht, sei aber eine ganzheitliche Sicht wichtig, ruft Oliver Bassler in Erinnerung. Bei Notfällen oder konkreten Beschwerden sei es sinnvoll, einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen. Ob für den einzelnen Betroffenen letztlich Pflanzenheilkunde, Akupunktur, Homöopathie oder eine andere Methode am besten helfe, müsse im Detail abgeklärt werden.

Text: Christian Schiller