Projekte

SWISS AF – Swiss Atrial Fibrillation Cohort Study

01.01.2014

Prof. David Conen, Finanzierung: Schweizerischer Nationalfonds

SWISS AF – Swiss Atrial Fibrillation Cohort Study

2014 – laufend
Prof. David Conen, Finanzierung: Schweizerischer Nationalfonds

Hintergrund

Im Rahmen des Projektes werden strukturelle Schädigungen des Gehirns und deren Folgen bei Patienten mit Vorhofflimmern untersucht. Des Weiteren sollen unter anderem neue Erkenntnisse im Bereich der Risikofaktoren, der Prädiktoren für Hirnschlag und systemischen Embolien, der Häufigkeit und Mechanismen der Verschlechterung der kognitiven Funktionen sowie der Gesundheitskosten im Zusammenhang mit Vorhofflimmern gewonnen werden. Jährlich werden umfassende Follow-up-Untersuchungen bei den eingeschlossenen Patienten durchgeführt. Helsana stellt anonymisierte Versichertendaten zur Verfügung.

Kooperation

Universitätsspital Basel, Kantonsspital St. Gallen