Handeln, bevor Mitarbeitende ausfallen

Daliah Kremer, 16.09.2016

Stress im Beruf, Schwierigkeiten in Privatleben, Probleme mit Finanzen: Diese Faktoren können das psychische Wohlbefinden beeinträchtigen. Doch wie soll man als Vorgesetzter reagieren? Wie erkennt man gesundheitliche Probleme frühzeitig? Helsana hat innovative Instrumente wie StayWell und Leaders Care entwickelt, um Unternehmen zu unterstützen.

Psychische Gesundheit DE

Frühzeitiges Handeln ist wichtig: Damit steigt die Chance, dass Betroffene arbeitsfähig bleiben

Derselbe Mitarbeiter, der jahrelang zuverlässig gearbeitet hat und fast nie krank war, fehlt plötzlich häufiger. Oder er macht Fehler, wirkt unkonzentriert, zieht sich zurück. Diese Situationen können sich in jedem Unternehmen abspielen. Je früher gesundheitliche Beeinträchtigungen erkannt und unterstützende Massnahmen eingeleitet werden, desto grösser die Chance, dass eine Person arbeitsfähig bleibt.

Helsana engagiert sich als kompetente Gesundheitspartnerin mit einem breiten Angebot an Dienstleistungen seit 2004 für die gesundheitliche Früherkennung. Die Dienstleistung Helsana Business Health (HBH) ist Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Die Steigerung von Motivation, Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden steht dabei genauso im Fokus wie das Reduzieren von Absenzen und Abgängen. «Unternehmen bei ihrer betrieblichen Gesundheitsförderung zu unterstützen, ist uns ein grosses Anliegen», erklärt Eliane Stricker, Leiterin Gesundheitsmanagement bei Helsana. «Denn werden die gesundheitlichen Probleme eines Mitarbeitenden erst mal chronisch, leiden alle Beteiligten.»

Arbeitsausfall verhindern

Helsana hat mit Unterstützung renommierter Fachexperten und Branchenpartnern das Früherkennungstool StayWell entwickelt. Hier handelt es sich um eine webbasierte Befragung, die Vorgesetzte und Arbeitnehmende dabei unterstützt, körperliche und psychische Probleme frühzeitig zu erkennen und geeignete Massnahmen einzuleiten. Das Tool ist in seiner Form einzigartig und ist 2015 bereits am International Congress of Occupational Health (ICOH) in Südkorea dem Fachpublikum vorgestellt worden. «Das Ziel ist, mithilfe von StayWell eine mögliche Chronifizierung der Symptomatik und des Arbeitsausfalls zu verhindern», fasst die Leiterin Gesundheitsmanagement zusammen. Das Früherkennungstool berücksichtigt verschiedene Bereiche des Lebens (gesundheitlich, sozial, finanziell, persönlich, privat und beruflich) und ermöglicht somit eine ganzheitliche Analyse des Ist-Zustandes der betroffenen Person.

Lösung für Vorgesetzte und Arbeitnehmende

StayWell umfasst zwei Plattformen mit unterschiedlichen Fragen für Vorgesetzte (Fremdeinschätzung) und Arbeitnehmende (Selbsteinschätzung). Nach der anonymen und freiwilligen Befragung erhalten Arbeitnehmende als Ergebnis eine Analyse ihrer persönlichen Situation und auf ihre aktuelle Lebenssituation abgestimmte Massnahmen. Vorgesetzte erhalten genauso eine persönliche Analyse, unterstützende Massnahmen für ihren Mitarbeitenden und ein zusätzliches Dokument mit allen Fragen und Antworten, um die Resultate mit ihren Mitarbeitenden zu besprechen. Bei Bedarf bietet Helsana Mitarbeitenden und Vorgesetzten einen Fachsupport an.

StayWell unterstützt die Vorgesetzten in ihren Führungsaufgaben und stärkt Mitarbeitende darin, Eigenverantwortung für ihre Gesundheit wahrzunehmen. Um die Integration von StayWell in das eigene betriebliche Gesundheitsmanagement zu erleichtern, begleiten und unterstützen Helsana-Gesundheitsmanager die Unternehmen engmaschig.

Prämiertes Trainingstool

Ein weiteres Onlinetool, das zu Helsana Business Health gehört, heisst Leaders Care. Dabei handelt es sich um ein praxisnahes Trainingstool, welches Vorgesetzte und Personalfachleute für die Bedeutung psychischer Probleme am Arbeitsplatz sensibilisiert. Speziell ist zudem, dass Vorgesetzte auf spielerische Weise mehr Handlungssicherheit gewinnen. Leaders Care wurde von Helsana gemeinsam mit Experten der Psychiatrie Baselland und mit finanzieller Unterstützung des Vereins Artisana entwickelt. Im Herbst 2015 gewann Leaders Care für seinen innovativen Ansatz den Aargauer Gesundheitsförderungspreis. Dieser zeichnet jährlich Projekte aus, die zum körperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefinden beitragen.

«Wir versuchen, stets am Ball zu bleiben, unsere Tools zu verfeinern und Unternehmen noch besser zu unterstützen», so Stricker. «Schliesslich sind gesunde Mitarbeitende in jeder Hinsicht ein Gewinn.»

Deshalb ist Früherkennung wichtig

  • Probleme manifestieren sich früh und häufig im zwischenmenschlichen Bereich
  • Zwischenmenschliche Probleme, Veränderungen im Arbeitsverhalten oder in der Leistung sind bessere Frühindikatoren als Absenzen
  • Je früher gesundheitliche Beeinträchtigungen erkannt und unterstützende Massnahmen eingeleitet werden, desto grösser die Chance, dass eine Person arbeitsfähig bleibt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare