Aktuelles

Helsana präsentiert starkes Jahresergebnis 2018 (Medienmitteilung)

07.02.2019

Die Helsana-Gruppe erzielt 2018 einen Gewinn von 54 Millionen Franken. Ein ausgezeichnetes versicherungstechnisches Ergebnis steht einem Verlust bei den Kapitalanlagen gegenüber. In der Grundversicherung nimmt der Bestand auf 2019 um 66‘000 Kunden zu.

Die Leistungskosten der Helsana-Gruppe sind von 2017 auf 2018 erstmals gesunken. Sie belaufen sich 2018 auf 6,195 Milliarden Franken (2017: 6,315 Milliarden). Diese Entwicklung ist massgeblich auf eine praktisch ausbleibende Teuerung im akutstationären Bereich, den zweiten, bundesrätlichen Eingriff beim Tarif für ambulante Arztleistungen Tarmed, die Intensivierung des Leistungskostenmanagements mit neuen Verfahren zur Wirtschaftlichkeitskontrolle sowie die Wiederaufnahme der Preisüberprüfung bei Arzneimitteln zurück zu führen.

Die Prämieneinnahmen haben gegenüber 2017 zugenommen. Sie kommen bei 6,501 Milliarden Franken zu liegen (2017: 6,390 Milliarden Franken).

Erfreuliches versicherungstechnisches Ergebnis

Der versicherungstechnische Gewinn 2018 beläuft sich auf 175 Millionen Franken und fällt damit markant besser aus als 2017 (-10 Millionen Franken). Die Combined Ratio ist mit 97,3 Prozent nach dem ausgeglichenen Ergebnis des Vorjahres (2017: 100,2 Prozent) wieder deutlich im Gewinnbereich.

Im Grundversicherungsbereich zeigt sich ein deutlicher Überschuss. Die Combined Ratio für 2018 liegt bei 97,1 Prozent (2017: 99,6 Prozent).

Auch die Combined Ratio im Zusatzversicherungsbereich hat sich verbessert. Sie liegt bei 98,3 Prozent (2017: 99,0 Prozent): Die Prämieneinnahmen vermögen die Kosten gut zu decken. Dies trotz anhaltend steigender Leistungskosten und Einmaleffekten im Rahmen der Lancierung der neuen Generation von Spitalprodukten.

Sehr positiv haben sich die Zahlen in der Unfallsparte entwickelt: Die Combined Ratio beträgt für 2018 92,3 Prozent (2017: 131,3 Prozent) und liegt damit deutlich im Plus. Die hohe Combined Ratio des Vorjahres war massgeblich auf einen Einmaleffekt zurückzuführen: Die zu erwartende Senkung des technischen Zinssatzes wurde damals bereits berücksichtigt.

Volatile Kapitalmärkte

Die globalen Kapitalmärkte waren 2018 geprägt von einer hohen Volatilität und fanden in einem tiefroten Dezember ihren vorläufigen Tiefpunkt. Diesem Trend konnte sich auch Helsana nicht entziehen. Die Finanzmarktanlagen entwickelten sich 2018 für Helsana negativ. Die Gesamtperformance 2018 beläuft sich auf -2,64 Prozent, bei einem Anlagevermögen von 6,2 Milliarden Franken. Das Kapitalanlageergebnis kommt so auf -136 Millionen Franken zu liegen. Damit konnten die Anlagen nach vielen guten bis sehr guten Jahren für einmal nicht zu einer Verbesserung des Gesamtergebnisses beitragen.

Gut dotierte Finanzen und gut aufgestellt für die Zukunft

Sämtliche Gesellschaften der Helsana-Gruppe übertreffen die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Solvenz weiterhin deutlich. Das Eigenkapital wuchs weiter an. Auch die Prämienposition in der Grundversicherung hat sich nochmals verbessert. Zeugnis davon ist der Zuwachs in der Grundversicherung auf 2019 um 66‘000 Kunden. Damit besteht eine hervorragende Ausgangslage für die kommende Prämienrunde. In der Zusatzversicherung erhöhte sich der Kundenbestand (+3,0 Prozent) trotz anhaltendem Kostendruck. Im Unternehmensgeschäft wurde ein Wachstum erzielt und die Profitabilität verbessert.

Auf dem Weg zur Erreichung des strategischen Ziels, bei der Kundenweiterempfehlung (Messgrösse «Net Promoter Score», NPS) in die Top 3 der Branche vorzustossen, zeigt die neuste Messung von Dezember 2018 erhebliche Fortschritte. Der Rückstand auf den in der Strategie avisierten dritten Rang hat sich mehr als halbiert. Massgeblich dazu beigetragen haben weitere Verbesserungen im Kundenservice und die Prämiensituation. Zusätzlich unterstützt hat unser Bonusprogramm Helsana+ («Helsana Plus»), das bereits über 80‘000 registrierte Kunden verzeichnet.

Wichtigste Kennziffern (in Mio. CHF) 2018 2017
Verdiente Prämien 6'501 6'390
Versicherungsleistungen 6'195 6'315
Versicherungstechnisches Ergebnis +175 -10
Combined Ratio (Helsana-Gruppe) 97,3 % 100,2 %
  • KVG-Sparte
97,1 %

99,6 %

  • VVG-Sparte
98,3 %

99,0 %

  • UVG-Sparte
92,3 % 131,3 %
Unternehmensergebnis 54 218
Eigenkapital 2'321 2'271

Helsana-Gruppe Geschäftsbericht 2018