Helden der Gesundheit prämiert

Am Samstag, 28. November, hat die Stiftung Fondation Sana in der Messehalle Luzern den nationalen Gesundheitspreis Prix Sana 2015 verliehen. Geehrt wurden vier Menschen, die sich uneigennützig für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen.

28.11.2015

Mit dem Prix Sana zeichnet die Helsana-Hauptaktionärin Fondation Sana jährlich eine oder mehrere Personen aus. Diesen Samstag ging der Preis gleichrangig an vier Gewinnerinnen und Gewinner:

Das Ehepaar Theres Lindt und Thomas Mainberger aus Ittigen bei Bern wurden für ihr aussergewöhnliches Engagement ausgezeichnet, mit dem sie gemeinsam seit fünfzehn Jahren zum Teil schwerstbehinderte Kinder in ihrem Privathaus betreuen. Christine Gäumann aus Winterthur erhielt den Prix Sana für ihren unschätzbaren Einsatz, mit dem sie ein Winterthurer Projekt für Kinder psychisch kranker Eltern initiierte und aufbaute. Dritte Preisträgerin ist Coralie Baraviera aus Sonceboz im Berner Jura. Mit ihrer positiven Lebenseinstellung wurde sie zur treibenden Kraft im Leben ihres Ehemannes, der kurz nach ihrer Hochzeit mit 24 Jahren ein Hirntrauma erlitt und bis heute mit den Folgen zu kämpfen hat.

Erfahren Sie in den Video-Portraits mehr über die drei berührenden Lebensgeschichten auf www.prix-sana.ch.

Dort finden Sie auch die Teilnahmebedingung für die Preisverleihung 2016. Für diese sucht die Fondation Sana bereits heute Kandidatinnen und Kandidaten. Der Prix Sana ist insgesamt mit 30'000 Franken dotiert. Kennen Sie jemanden, der ihn verdient hat? Dann informieren Sie die Fondation Sana. Mit etwas Glück winkt auch Ihnen ein Preis: ein Hotelaufenthalt im Wert von 1000 Franken. 

Haben Sie Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.