Einigung zwischen Helsana und dem Universitätsspital Basel

Helsana und das Universitätsspital Basel haben sich bei den Tarifen für die halbprivate und private Abteilung geeinigt. Das neue Abrechnungsmodell weist die Mehrwerte der Zusatzversicherung transparent aus und beinhaltet faire Preise. Damit sind die Kosten für diese Aufenthalte im Universitätsspital Basel bei entsprechender Versicherungsdeckung wieder voll gedeckt.

26.11.2018

Die Verhandlungen zwischen Helsana und dem Universitätsspital Basel über die Tarife für die halbprivate und private Abteilung waren im Frühling 2018 gescheitert. Aus diesem Grund setzte Helsana gegenüber dem Universitätsspital Basel ab dem 11. Juni 2018 Höchsttarife fest.

Inzwischen konnte eine Einigung erzielt werden: Das neue Abrechnungsmodell weist nun gegenüber Helsana und ihren Kunden die Mehrwerte der Zusatzversicherung transparent aus und beinhaltet faire Preise. Unsere Hartnäckigkeit in den Verhandlungen hat sich somit gelohnt.

Damit werden seit gestern, 26. November, die anfallenden Kosten unserer Kunden bei einem halbprivaten oder privaten stationären Spitalaufenthalt im Universitätsspital Basel bei entsprechender Versicherungsdeckung wieder gemäss Versicherungsschutz übernommen.

Haben Sie Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.