Übersicht

Zahnspangen für Kinder und Jugendliche

Gesunde, schöne Zähne unterstreichen die Persönlichkeit und stärken das Selbstbewusstsein. Es ist wichtig, das Wachstum der zweiten Zähne bei Kindern und Jugendlichen im Auge zu behalten und sich abzeichnende Fehlstellungen rechtzeitig und dauerhaft zu korrigieren. Neben Zahnspangen kommen gegebenenfalls auch kieferorthopädische Behandlungen in Frage.

Zahnspangen

Nachdem die Milchzähne abgestossen sind, zeigen sich bei Ihrem Kind die zweiten und letzten naturgegebenen Zähne. Beobachten Sie die Entwicklung und kontrollieren Sie hin und wieder die Stellung der neuen Zähne. Kommen einzelne Zähne schräg oder hintereinander zu stehen, suchen Sie mit Ihrem Kind einen Zahnarzt oder einen Kieferorthopäden auf. Es gibt Praxen, die auf die Behandlung von Kinderpatienten spezialisiert sind. Während der obligatorischen Schulzeit wird übrigens die jährliche Zahnkontrolle von der Schulgemeinde finanziert.

Zahnfehlstellungen frühzeitig erkennen und handeln

Fehlstellungen von Zähnen sind oft angeboren. Ursache können aber auch Verhaltensweisen des Kindes sein. Zum Beispiel, das häufige Benutzen eines Nuggis oder langes Daumenlutschen, wenn es ständig mit der Zunge auf den Gaumen drückt oder auf den Lippen kaut. Ebenso ungünstig wirkt sich der vorzeitige Verlust der Milchzähne durch Karies oder Unfall aus. Fehlstellungen der Zähne sind nicht nur unästhetisch, sie sind auch gesundheitsschädigend. Sie können Kariesbildung begünstigen, das Kauen oder Schlucken erschweren und sogar zu Sprachstörungen führen. Lassen Sie den Dingen nicht ihren Lauf, wenn sich eine Fehlstellung der Zähne abzeichnet.

Korrektur von Zahnstellungen und Zahnspangen

Für die Korrektur der Zahnstellung kommen herausnehmbare oder feste Zahnspangen (Brackets) in Frage. Herausnehmbare Spangen eignen sich für die Korrektur von einfachen Zahnfehlstellungen. Feste Zahnspangen kommen bei ausgeprägten Zahn- oder Kieferfehlstellungen zum Einsatz, teilweise in Kombination mit kieferchirurgischen Massnahmen. Kieferorthopädische Behandlungen beginnen in der Regel während des Zahnwechsels und bevor das Kieferknochenwachstum abgeschlossen ist. Je nach Diagnose dauert die Therapie mehrere Jahre.

Stichworte

Nächste Artikel

Schwangerschaftstest mit positivem Ergebnis

Der Beginn einer Schwangerschaft ist eine Zäsur im Leben einer Frau. Nicht nur Gefühle sind im Spiel, es stellen sich auch viele Fragen.

Pflegebedürftigkeit – wer zahlt?

Die Kosten für die Pflege älterer und gebrechlicher Menschen steigen stetig an. Die Pflegefinanzierung darf in der Familie kein Tabuthema sein.

Ähnliche Artikel

Helsana

Im Ausland richtig versichert

Eine Erkrankung im Ausland kann ins Geld gehen. Es lohnt sich, hohe Risiken zu versichern. Unbedingt Krankenversicherungskarte mitnehmen.

Auf Auslandreisen auf der sicheren Seite

Eine sorgfältige Reisevorbereitung schützt vor unangenehmen Überraschungen. Wer an alles denkt, kann Auslandaufenthalte unbeschwert antreten.

Themen mit diesem Artikel

Familie

10 Artikel

Sponsoring

11 Artikel