Übersicht

Verwicklung in Rechtsfälle im Ausland

Bei einem Autounfall im Ausland kommt es neben dem Sach- und allfälligen Personenschaden oft auch zu unangenehmen Auseinandersetzungen mit dem anderen am Unfall beteiligten Fahrzeuglenker. Auch weitere Drittpersonen können involviert sein. Zum Beispiel Fussgänger. Münden die Streitigkeiten in einen Rechtsfall, benötigen Sie juristische Beratung und möglicherweise einen Anwalt.

Rechtsschutz

Wenn Sie mit dem Auto im Ausland unterwegs sind, sollten Sie sich bewusst sein, dass Verkehrsregeln und Rechtsprechung mit den Gegebenheiten in der Schweiz nicht identisch sind. Dies zeigt sich vor allem, wenn Sie in einen Autounfall verwickelt sind. Kommt es so weit, sehen Sie sich mit einigen Problemen konfrontiert: Sprachliche Barrieren erschweren möglicherweise die Verständigung. Der Umgang mit lokalen Behörden kann sich als schwierig erweisen. Hinzu kommt, dass Zeugen im Ausland dazu neigen, a priori dem Ausländer die Schuld in die Schuhe zu schieben. Artet die Angelegenheit in einen Rechtsfall aus, laufen Anwalts- und Gerichtskosten auf.

Polizeirapport erforderlich

Versuchen Sie, Ruhe zu bewahren, höflich zu bleiben und Streitigkeiten vor Ort zu vermeiden. Erste Priorität hat die Soforthilfe für allfällige Verletzte. Rufen Sie die Polizei auch dann, wenn nur Sachschaden entstanden ist. Lassen Sie einen polizeilichen Rapport ausfertigen und unterschreiben Sie keinesfalls eine Schuldanerkennung.

Dokumentieren Sie den Unfall und die entstandenen Schäden aus Ihrer Sicht. Benutzen Sie dafür das Europäische Unfallprotokoll, wenn sich der Unfall in einem europäischen Land ereignet hat. Machen Sie Fotos und legen Sie diese dem Unfallprotokoll bei. Melden Sie den Unfall bei Ihrem Fahrzeugversicherer und erkundigen Sie sich nach dem weiteren Vorgehen.

Stichworte

Nächste Artikel

Schmerzlindernde Prachtblüte: Passionsblume

Ihr Anblick schmeichelt dem Auge und löst Hoffnung aus. Und sie hält ihr Versprechen: Die Passionsblume lässt Panikattacken ins Leere laufen.

Stadion Letzigrund für einen Tag in der Hand von Special Olympics

Am Samstag, 13. Mai 2017, fanden im Letzigrund die Regional Games Zürich statt. An diesem Tag gehörte das Stadion ganz alleine den Athleten von Special Olympics.

Ähnliche Artikel

Im Ausland richtig versichert

Eine Erkrankung im Ausland kann ins Geld gehen. Es lohnt sich, hohe Risiken zu versichern. Unbedingt Krankenversicherungskarte mitnehmen.

Auf Auslandreisen auf der sicheren Seite

Eine sorgfältige Reisevorbereitung schützt vor unangenehmen Überraschungen. Wer an alles denkt, kann Auslandaufenthalte unbeschwert antreten.

Themen mit diesem Artikel

Ausland

16 Artikel

Für Ihren Ausgleich engagiert

23 Artikel