Übersicht

Geburt (22)

Baby-Notfall: Wichtig ist überlegtes Handeln

Es ist eine schlimme Vorstellung, dass das eigene Kind einen Unfall erleiden könnte. Trotzdem ist es bei aller Vorsicht nicht auszuschliessen.

Baby-Alltag: So spielt er sich ein

Während der ersten Wochen und Monate hält Sie Ihr Baby ganz schön auf Trab. Und natürlich wollen Sie alles richtig machen.

Beruhigend: Unterstützung nach der Geburt

Ihr Baby ist da, aber die psychischen und physischen Belastungen der Geburt wirken nach. Gut, wenn Sie nicht ganz auf sich allein gestellt sind.

Im Ausland gebären – wer übernimmt die Kosten?

Wer sein Baby auf eigenen Wunsch im Ausland zur Welt bringt, muss für die Kosten selber aufkommen. Anders sieht es in Notfällen aus.

Wo soll das Baby zur Welt kommen?

Wählen Sie für die Geburt Ihres Babys den Ort, der Ihnen zusagt. Je nach Situation ist die Geburt im Spital anderen Möglichkeiten vorzuziehen.

Frühgeburten: relativ kleines Risiko

In der Schweiz kommen etwa 5 bis 10 Prozent der Babys zu früh zur Welt. Die meisten von ihnen habe gute Überlebenschancen.

Umsichtige Begleitung während der Geburt

Wenn der Geburtstermin näher rückt, stellt sich die Frage der Geburtsbegleitung. Wer kann die werdende Mutter wirksam unterstützen?
Helsana

Schwangerschaftsrisiken Nikotin und Alkohol

Suchtmittel wie Nikotin und Alkohol können die Schwangerschaft und die Entwicklung des Embryos akut gefährden. Am besten ist es, zu pausieren.

Die Geburt rückt näher – bald ist es soweit

Eine umsichtige Vorbereitung der Geburt gibt Sicherheit. Die werdende Mutter soll sich möglichst entspannt auf das grosse Ereignis freuen.
Zurück 123