Übersicht

Für Qualität im Vermittlergeschäft

Sie fühlen sich verunsichert, wenn ein Vermittler Sie anruft? Das muss nicht sein. Wir räumen auf mit Vorurteilen und geben Tipps.

Der Krankenversicherungsmarkt ist für Laien oft schwer durchschaubar. Vermittler helfen ihnen, sich in diesem Markt zurecht zu finden und so die optimale Versicherungsdeckung zu bekommen. Viele Kunden wünschen sich neutrale, unabhängige Vermittler. Helsana arbeitet deshalb wie die meisten grossen Krankenversicherungen auch mit externen Beratern zusammen.

Dabei legt Helsana viel Wert auf die Qualität der Beratungen. Wir haben uns deshalb als Mitglied des Krankenkassenverbandes "Curafutura" zu strengen Qualitätsstandards verpflichtet, die von den Vermittlern – unseren Verkaufspartnern – erfüllt werden müssen.

Unsere Kunden wissen oft nichts von unseren strengen Auflagen, die Vermittler erfüllen müssen. Viele fühlen sich deshalb verunsichert, wenn Vermittler anrufen. Das muss nicht sein. Wir klären nachfolgend die gängigsten Vorurteile auf und geben Tipps.

«Warum arbeitet Helsana mit Vermittlern zusammen?»
Viele Kunden wünschen eine persönliche, unabhängige Beratung. Zudem ist die Menge der gewünschten Beratungsgespräche zu gross, sodass Helsana diesem Kundenwunsch nur dank externen Vermittlern gerecht werden kann.
«Die Vermittler rufen an, obschon ich sie nie darum gebeten habe.»

Helsana spricht sich entschieden gegen die sogenannte Kaltakquise aus – also dagegen, dass Vermittler die Kunden ohne deren ausdrückliche Einwilligung kontaktieren.

Wir unternehmen grosse Anstrengungen, die Qualität des Vermittlergeschäfts hoch zu halten. Die wahrheitsgetreue Beratung der Kunden steht bei Helsana im Fokus.

Wir verpflichten die Vermittler vertraglich, die hohen Anforderungen der Qualitätsstandards unseres Branchenverbandes „Curafutura“ einzuhalten. Wir überprüfen die Registrierung bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA, um einen einheitlichen Ausbildungsstandard sicherzustellen. Zudem werden Straf- und Betreibungsregisterauszüge kontrolliert. Und wir verpflichten die Vermittler zur Schweigepflicht bezüglich unseren Kundendaten. Sowohl unsere externen Vermittler als auch der Kunde bestätigen bei jedem Abschluss über das Helsana Offertsystem, dass der Beratungstermin nicht durch Kaltakquise entstanden ist.
«Wie kommen Vermittler an meine Telefonnummer?»
Gemäss unseren Qualitätsstandards ist dies nur mit der Einwilligung des Kunden erlaubt. Wer sich vor ungewollten Anrufen schützen will, kann etwa bei seiner Telefonnummer einen Sterneintrag vornehmen lassen.

«Vermittler verdienen sich mit Provisionen eine goldene Nase. Wofür eigentlich?»

Mit ihren Provisionen decken sie die Fahrtkosten, die Beratung inklusive Vor- und Nachbereitung, die Administration (Infrastrukturkosten, Personalkosten, Qualitätskosten) sowie die Betreuung der Kunden.

Zudem müssen sie das Risiko, dass es trotz zeitintensiver Beratung zu keinem Abschluss kommt, mit ihren Provisionen abdecken.

«Woraus besteht eine seriöse Beratung konkret?»

In einem ersten Gespräch nimmt der Vermittler die Bedürfnisse des Kunden auf. Danach vergleicht er die Angebote der Versicherer miteinander. Gestützt auf diesem Vergleich erarbeitet er ein optimales Angebot für den Kunden. Anschliessend vereinbart er mit ihm einen zweiten Beratungstermin. Bei diesem stehen folgende Punkte im Fokus:

  1. Erklärungen zur Grundversicherung (KVG). Dazu gehören etwa Franchise, Selbstbehalt, alternative Versicherungsmodelle, Unfallein- und -ausschluss, Alterssprünge sowie Kündigungsfristen.
  2. Erklärungen zur Zusatzversicherung (VVG). Diese beinhalten etwa die Leistungen der Produkte, Unfalleinschluss, Franchise, Alterssprünge, Restriktionen (Gesundheitsdeklaration) sowie Karenz- und Kündigungsfristen
  3. Allgemeines (Serviceleistungen der verschiedenen Versicherer, gesetzliche Bestimmungen)
«Wie reagiere ich, wenn mir der Anrufer seltsam vorkommt?»
Achten Sie darauf, ob sich die Person mit vollständigem Namen und Firmennamen meldet. Fragen Sie, woher sie anruft und wie sie zu Ihrem Kontakt gekommen ist. Ein seriöser Vermittler gibt Ihnen darüber gerne Auskunft.
«Worauf muss ich schauen, wenn mir ein Vermittler eine Offerte unterbreitet?»
Füllen Sie die Gesundheitsdeklaration beim Antrag unbedingt gemeinsam aus. Prüfen Sie, ob Ihre Kontaktangaben und die des Vermittlers korrekt und vollständig auf dem Formular erfasst sind. Gehen Sie das Beratungsprotokoll zusammen durch und fragen Sie den Vermittler nach den weiteren Schritten.
«Ich habe immer etwas Respekt davor, einen Versicherungsvertrag zu unterschreiben. Wie vermeide ich Fehler?»

Verlangen Sie eine Kopie des Antrags. Prüfen Sie diesen und kontrollieren Sie nach Erhalt der Police, ob sie mit dem Antrag übereinstimmt.

Falls Sie unsicher sind, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Unseren Kontakt finden Sie auf der Police.
Geben Sie uns Feedback

Wenn wir Sie nach Abschluss einer Versicherungspolice um Ihr Feedback zur Beratung bitten, freuen wir uns, wenn Sie mitmachen. So helfen Sie uns, die Qualität der Beratung laufend zu verbessern.

Themen mit diesem Artikel