Übersicht

Empfehlungen für Vorsorgeuntersuchungen

Viele schwere Erkrankungen oder die Verschlimmerung einer Krankheit lassen sich durch Früherkennung vermeiden. Die Identifikation der Risikofaktoren erlaubt es, gezielte Behandlungen und Therapien durchzuführen und erhöht die Chancen auf Erfolg. Eine Vorsorgeuntersuchung ist oft auch mit Ängsten verbunden. Ein Gespräch mit dem Hausarzt hilft, die richtige Entscheidung zu treffen.

Auch ohne Beschwerden kann es sinnvoll sein, eine Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen. Dies trifft insbesondere bei bestehenden Risikofaktoren zu.

Wir möchten verschiedene Vorsorgeuntersuchungen empfehlen. Dabei orientieren wir uns an den Guidelines von Medix Schweiz. Medix Schweiz ist ein Zusammenschluss fortschrittlicher Ärztenetze und Einzelärzte und arbeitet seit vielen Jahren partnerschaftlich mit der Helsana-Gruppe zusammen.

Wenn Sie das Gefühl haben, eine bestimmte Vorsorgeuntersuchung wäre für Sie angebracht, z.B. weil in Ihrer Familie eine Erkrankung häufig auftritt oder Sie ein bestimmtes Alter erreicht haben, dann ist eine vorgängige Information durch unsere Broschüre "Früherkennung dank Vorsorgeuntersuchungen" (PDF, 1MB) oder über die aufgeschalteten Links zu relevanten Seiten im Internet hilfreich. Sie können sich auch bei Ihrem Hausarzt informieren.

Welche Untersuchungen empfehlen wir?

  • Vorsorgeuntersuchungen zur Erkennung von Risikofaktoren bzw. Erkrankungen, die das Herz und das Gefäss-System betreffen wie Blutdruckmessung, Cholesterinmessung, Blutzuckerbestimmung und ein Screening auf Aussackung der Hauptschlagader im Bereich der Bauchhöhle (Bauchaortenaneurysma)
  • Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Krebs wie Gebärmutterhalskrebs, Brustkrebs, Hautkrebs oder Darmkrebs
  • Vorsorgeuntersuchung auf Glaukom, d.h. bestimmte Augenuntersuchungen
  • bei Rauchern Vorsorgeuntersuchung auf COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung)

Informationen zu diesen Vorsorgeuntersuchungen finden Sie in unserer Broschüre "Früherkennung dank Vorsorgeuntersuchungen" (PDF, 1MB) .

Wer kann bei der Entscheidung helfen?

Die Entscheidung für eine Vorsorgeuntersuchung ist immer ein persönliches Abwägen. Wenn Sie konkrete Fragen zu einer Vorsorgeuntersuchung haben, lassen Sie sich am besten von Ihrem Hausarzt beraten.

Kostenübernahme

Bitte beachten Sie: Nicht alle empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen werden von der Grund- oder einer Zusatzversicherung vergütet. Für detaillierte Informationen zur Leistungsübernahme für die Vorsorgeuntersuchungen wenden Sie sich bitte an Ihren Kundendienst, Telefonnummer 0844 80 81 82.

Stichworte

Nächste Artikel

Diabetes Typ 1: eine folgenschwere Diagnose

Ein Diabetes Typ 1 wirkt sich in vielerlei Hinsicht auf die Lebensweise aus. Regelmässige Insulintherapien sind unumgänglich.

Wege zum inneren Gleichgewicht

Es gibt verschiedene bewährte Entspannungsmethoden für psychische Regeneration. Die Wahl hängt davon ab, welche Methode einem persönlich zusagt.

Ähnliche Artikel

Sinn und Ziel von Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorgeuntersuchungen sind bei erhöhten Erkrankungsrisiken angebracht. Wichtig ist die individuelle Beratung durch den Haus- oder Facharzt.

Pensionierung: den Übergang meistern

Der Abschied aus dem Berufsleben schafft eine neue Lebenssituation, die viele Fragen aufwirft. Es geht darum, das Leben neu zu ordnen.

Themen mit diesem Artikel

Ausland

16 Artikel