Krankentaggeld-Versicherung

Details zur Krankentaggeld-Versicherung

Laut Gesetz sind Sie verpflichtet, den Lohn Ihrer Mitarbeitenden auch dann zu bezahlen, wenn diese aufgrund von Krankheit oder Schwangerschaft arbeitsunfähig sind. Mit der Krankentaggeld-Versicherung Helsana Business Salary nehmen wir Ihnen diese Kosten ab, damit für Sie unberechenbare Kosten zu kalkulierbaren Versicherungsausgaben werden.

Versicherungspflichten und -möglichkeiten bei Krankheit

Details zu Krankheit

Legende Gruen Obligatorische Versicherungspflicht oder Lohnfortzahlungspflicht
Legende Hellgruen Freiwillige Versicherungsmöglichkeit
Welche Kosten entstehen ohne Krankentaggeld-Versicherung?

Wird eine arbeitnehmende Person arbeitsunfähig, hat sie gemäss Obligationenrecht (Art. 324 OR) Anspruch auf Lohnfortzahlung. Das Gesetz verpflichtet Sie als Arbeitgeber somit, den Lohn für eine beschränkte Zeit fortzuzahlen.

Neben den fortlaufenden Lohnkosten entstehen typischerweise weitere Kosten – zum Beispiel in Form von unerledigter Arbeit oder ausserordentlichen Aufwänden.

Die Absenzkosten lassen sich kaum im Voraus berechnen, da Sie von der Dauer der Absenzen, den betroffenen Mitarbeitenden und Ihrer Firma abhängen. Mit dem Abschluss einer freiwilligen Krankentaggeld-Versicherung vermeiden Sie das Risiko unberechenbarer Kosten und schliessen allfällige Deckungslücken für Ihre Mitarbeitenden. Sie erhalten dadurch den finanziellen Spielraum, um die innerbetrieblichen Folgen langer Absenzen optimal abzufedern.

Wie lange muss der Arbeitgeber den Lohn weiterzahlen?

Die Dauer der Lohnfortzahlung richtet sich nach der Anzahl Dienstjahre und ist regional unterschiedlich. Die folgenden drei Skalen – bekannt als Basler, Berner und Zürcher Skala – machen die Unterschiede deutlich:

Lohnfortzahlungsskalen

Skala Lohnfortzahlung Krankentaggeld

Diese Richtlinien gelten, sofern:

Check Das Arbeitsverhältnis hat mehr als 3 Monate gedauert
Check Das Arbeitsverhältnis ist für mehr als 3 Monate eingegangen worden

Diese Unterschiede erschweren Arbeitgebern die Kalkulation des finanziellen Risikos erheblich. Versicherungen fassen Risiken vieler Betriebe zusammen, um über das «Gesetz der grossen Zahlen» das Risiko besser kalkulierbar zu machen. Die Krankentaggeld-Versicherung Helsana Business Salary entbindet Unternehmen von der gesetzlichen Lohnfortzahlungspflicht und verwandelt Absenzkosten in regelmässige, berechenbare Prämienzahlungen.

Für Arbeitnehmer entsteht durch die gesetzliche Regelung ein ungedecktes Risiko, da die gesetzlich vorgeschriebene Dauer zu kurz ist, um die Zeit bis zum Einsetzen allfäliger Renten der Sozialversicherungen (IV und BVG) zu überbrücken. Die Deckungslücke, die dadurch für die Mitarbeitenden entsteht, kann der Arbeitgeber mit einer Krankentaggeld-Versicherung ausgleichen.

Situation ohne Krankentaggeld-Versicherung

Leistungen vom letzten Lohn in % (voller AHV-Lohn)

Lohnfortzahlung ohne Versicherung

Legende Blau Lohnfortzahlungspflicht nach OR (zu Lasten des Arbeitgebenden)
Legende Orange Deckungslücke (zu Lasten des Mitarbeitenden)
Legende Grau Sozialversicherungen

Welche Vorteile haben Sie durch eine Helsana-Krankentaggeld-Versicherung?

Weniger Risiko

Die Versicherung Helsana Business Salary übernimmt nach Ablauf einer Wartefrist sämtliche Lohnkosten. So tauschen Sie das finanzielle Risiko gegen regelmässige, kalkulierbare Prämienzahlungen. Fallen Mitarbeitende längere Zeit aus, übernehmen wir nach Ablauf der Wartefrist die vereinbarten Lohnkosten, wenn nötig bis zum Einsetzen der Leistungen der IV, der beruflichen Vorsorge (BVG) und der AHV.

Mehr Mensch

Wer krank ist, sollte sorgenfrei wieder gesund werden, deshalb bieten wir Ihren Mitarbeitenden mehr als nur eine Versicherung. Als führender Krankenversicherer der Schweiz sind wir Partner für die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden. Wir suchen den persönlichen Kontakt und die individuell beste Lösung, anstatt Fälle abzuarbeiten.

Prävention und Gesundheit

Gesunde Mitarbeitende sind die Basis Ihres Unternehmenserfolgs. Wenn Sie Ihre betriebliche Gesundheit optimieren wollen, unterstützen unsere Spezialisten Sie gerne im Gesundheitsmanagement mithilfe modular aufgebauter Kurse und Lernmittel.

Begleitung und Reintegration

Nach einer Erkrankung den Weg zurück ins Leben zu finden, ist eine grosse Herausforderung – beruflich und sozial. Unsere Case Manager suchen früh das persönliche Gespräch mit Ihnen und den Betroffenen, um gemeinsam einen Weg zu einer raschen und erfolgreichen Wiedereingliederung zu finden.

Sozialer und attraktiver Arbeitgeber

Die gesetzliche Lohnfortzahlung ist in vielen Fällen keine gleichwertige Alternative zur Krankentaggeld-Versicherung. Unsere Versicherung bietet Ihren Mitarbeitenden volle finanzielle Sicherheit im Falle einer lang andauernden Erkrankung. Neben den Vorteilen für Ihr Unternehmen ist die freiwillige Krankentaggeld-Versicherung ein Ausdruck Ihrer Wertschätzung gegenüber Ihren Mitarbeitenden.

Welche Leistungen sind versichert?

Die Krankentaggeld-Versicherung Helsana Business Salary übernimmt nach Ablauf einer individuell wählbaren Wartefrist die Lohnfortzahlung an den erkrankten Mitarbeitenden. Zu einer solchen Lohnfortzahlung sind Arbeitgeber gemäss Art. 324b OR in voller Höhe verpflichtet. Nutzt der Arbeitgeber eine Versicherungslösung, reduziert sich seine Verpflichtung auf 80 %, die je nach gewünschter Ausgestaltung teilweise oder ganz von der Versicherung getragen wird.

Taggeld bei Krankheit

Die erkrankte Person erhält von Helsana Taggelder. Die Höhe der Taggelder bemisst sich nach dem versicherten Lohn, dem Grad der Arbeitsunfähigkeit und der vereinbarten Leistungshöhe. Die Leistungshöhe können Sie als Arbeitgeber frei wählen. Ab einer Leistungshöhe von 80 % entbindet Sie das Gesetz von weiteren Verpflichtungen. Wählen Sie eine tiefere Leistungshöhe, bleiben Sie verpflichtet, die Versicherungsleistung auf 80 % des Lohns zu ergänzen.

Beispiel: Ein Mitarbeitender mit einem Lohn von CHF 100 000 ist zu 50 % arbeitsunfähig bei einer versicherten Leistungshöhe von 80 %. Das Taggeld beträgt CHF 109.60 (80 % von 50 % von CHF 100 000/365 Tage).

Die Leistungsdauer von 365 bis 730 Tagen beginnt mit dem Einsetzen der Arbeitsunfähigkeit. Die Taggeldleistungen beginnen aber erst mit dem Ablauf der Wartefrist. Während der Wartefrist zahlt der Arbeitgeber den Lohn gemäss seinem eigenen Personalreglement weiter.

Situation mit Krankentaggeld-Versicherung

Leistungen vom letzten Lohn in % (voller AHV-Lohn)

Krankentaggeld mit Versicherung

Legende Blau Lohnfortzahlungspflicht nach OR (zu Lasten des Arbeitgebenden)
Legende Rot Krankentaggeld-Versicherung von Helsana
Legende Grau Sozialversicherungen und Deckungslücken
Geburtengeld

Für werdende Mütter können Sie ergänzend zur gesetzlichen Mutterschaftsversicherung Zusatzleistungen vereinbaren: 80 bis 100 % des AHV-Lohns der Versicherten während 14 Wochen (VVG, wenn Leistung höher als 80 % ist) oder 16 Wochen (KVG und VVG).

Für Selbstständige: Taggeld bei Unfall

Sind Sie selbstständig erwerbend? Sofern Sie nicht obligatorisch unfallversichert sind (UVG), können Sie sich gegen die Folgen von Unfällen versichern. Sichern Sie sich bis zu 100 % des Erwerbseinkommens während 365 oder 730 Tagen mit einer Wartefrist von 14 bis 90 Tagen.

Wann und wie wird das Krankentaggeld ausgezahlt?

Melden Sie sich bei uns, sobald ein Mitarbeitender erkrankt – Sie können dies auch online tun. Nachdem die Schadenmeldung bei uns eingegangen ist, prüfen wir sie. Sobald die vereinbarte Wartefrist abgelaufen ist und die Leistungsvoraussetzungen erfüllt sind, zahlt die Krankentaggeld-Versicherung das Taggeld aus. Entsprechend der Absprache bei Vertragsabschluss wird das Krankentaggeld an den Arbeitgeber oder den Mitarbeitenden direkt ausgezahlt. Die erkrankte Person kann vom Versicherer jederzeit die direkte Auszahlung verlangen.

Geschickt kombiniert: Taggeldversicherung und BVG

Eine Taggeldversicherung lässt sich ideal mit einer beruflichen Vorsorge (BVG) kombinieren, da erstere in der Regel mit einer Leistungsdauer von 730 Tagen abgeschlossen wird. Grundsätzlich sollten die IV-Leistungen nach spätestens 365 Tagen eintreten. Oft ist es jedoch so, dass IV-Leistungen aufgrund von Abklärungen erst später beginnen. Mit einer Leistungsdauer von 730 Tagen sind Sie optimal abgedeckt, damit für Sie keine Deckungslücken entstehen.

Kollektiv-Krankenpflegeversicherung

Die Krankenpflegeversicherung ist für alle in der Schweiz wohnhaften Personen obligatorisch. Sie ist Sache jedes Einzelnen und deckt grundlegende Bedürfnisse bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft ab. Darunter fallen beispielsweise Arztbesuche, von Ärzten verordnete Untersuchungen, Spitalbehandlungen, Medikamente, präventive Massnahmen wie Mammographien und Ähnliches.

Helsana bietet Ihnen und Ihren Mitarbeitenden an, sich kollektiv statt einzeln zu versichern. Sie schliessen als Arbeitgeber einen Kollektiv-Krankenpflegevertrag mit uns ab, und Ihre Mitarbeitenden können sich dem Vertrag zu vorteilhaften Konditionen anschliessen oder nicht. Dieses Angebot ist für Sie als Arbeitgeber gratis, und Ihre Mitarbeitenden profitieren von Prämienrabatten bei den Zusatzversicherungen der Helsana.