Ambulante Behandlung

Verschiedene Anbieter wie Ärzte, Zahnärzte, Chiropraktoren, Hebammen, Logopäden oder Physiotherapeuten behandeln Sie ambulant. Das heisst, dass Sie nach der Behandlung oder Therapie gleich wieder nach Hause gehen.

Weil die Medizin grosse Fortschritte gemacht hat, können heute auch immer mehr Eingriffe ambulant durchgeführt werden. Sie müssen keinen Aufenthalt im Spital planen und sind noch am Tag des Eingriffs wieder zu Hause.

Wissenswertes zum Thema - Ambulante Behandlung

In der Medizin spricht man von ambulanter Diagnostik, Behandlung oder Therapie, wenn Sie weniger als 24 Stunden in der medizinischen Einrichtung (z. B. Arzt-, Zahnarzt-, Physiotherapiepraxis oder Spital) bleiben, und somit am gleichen Tag wieder nach Hause entlassen werden.

Heutzutage können sogar mittelgrosse Operationen ambulant durchgeführt werden, die früher einen mehrtägigen Spitalaufenthalt erforderlich machten. Darunter fallen unter anderem chirurgische Eingriffe an Gelenken wie Knie, Schulter Ellenbogen, Handgelenk, an Krampfadern oder bei Leistenbrüchen. Sie treten am Morgen ein, durchlaufen die nötigen Voruntersuchungen, lassen den Eingriff durchführen, erholen sich in einem Spitalbett oder einem Aufenthaltsraum und werden nach einer Schlusskontrolle entlassen. Somit bleibt ihnen ein Spitalaufenthalt erspart, und Sie können in Ihrer gewohnten Umgebung und Privatsphäre wieder ganz gesund werden. Mit der Zusatzversicherung PRIMEO haben Sie sogar Anspruch auf die Behandlung durch einen Chef- oder leitenden Arzt.