Gesund bleiben

«Es ist wunderbar, wie beim Jogging die Ideen sprudeln.»

Jogging

Alexandra Hunziker, 38, joggt zweimal in der Woche

Das Lauffieber packte mich vor 12 Jahren in San Francisco. Dort begegnete ich auf Schritt und Tritt Joggern und bekam Lust, mich auch zu bewegen. Seitdemschnüre ich zweimal pro Woche die Laufschuhe. Meistens jogge ich zwischen 7 und 7.30 Uhr, während mein Mann noch zu Hause bei den Kindern ist. Ich laufe, wann immer ich das Gefühl habe, dass ich mich austoben muss oder Zeit für mich brauche. Deshalb bin ich gerne alleine unterwegs.

Manchmal nehme ich meine kleine Tochter im Kinderwagen mit, oder ihre sechsjährige Schwester begleitet mich auf dem Velo. Es ist wunderbar, wie beim Jogging die Ideen sprudeln. Oft entwickle ich, während ich durch den Rieterpark oder am Zürichsee laufe, Geschäftsideen weiter. Ich jogge bei Wind und Wetter und besonders gerne im Winter. Da schlägt wohl das Erbe meiner Grossmutter durch, die aus dem kalten Russland kam. Selbst auf Reisen habe ich meine Laufschuhe dabei. Ich lasse mir von Einheimischen schöne Parks und Strecken empfehlen und lerne so fremde Städte aus einem anderen Blickwinkel kennen.

Dank der zweimal Jogging pro Woche fühle ich mich sehr ausgeglichen und bin fit. Krank war ich seit 12 Jahren kaum mehr. Ich bin nicht besonders schnell, dafür habe ich viel Ausdauer. Ein Traum wäre, irgendwann einmal einen Berglauf zu machen. Aber vorher werde ich mit meiner älteren Tochter an der Mutterund-Kind-Etappe des Zürcher Silvesterlaufs teilnehmen. Sie bekommt mit, wie froh mich dieser Sport macht, und möchte selbst joggen.

Quelle: Senso 2012