Reisevorbereitung

Impfungen und Vorbeugung

«Ich frage mich, ob ich mich vor meiner Reise ins Ausland impfen lassen soll. Zudem habe ich gehört, dass Impfungen für die Einreise in gewisse Länder obligatorisch sind.»

Impfungen und Vorbeugungen

Wenn Sie eine Reise nach Lateinamerika, Asien, Ozeanien oder Afrika planen, besteht ein erhöhtes Risiko für Krankheiten. Sie können dieses minimieren, indem Sie Kontakte mit Krankheitserregern bewusst meiden. Zum Beispiel durch konsequent hygienisches Verhalten, durch Vorsicht im Umgang mit Trinkwasser und Nahrungsmitteln, durch Verwendung von Moskitonetzen und Insektenschutzmitteln, Mundschutz usw.

Wie Sie die Frage des Impfens bei Ihren Reisevorbereitungen angehen wollen, hängt von drei Faktoren ab:

  1. von den Einreisevorschriften im Bestimmungsland
  2. von der Verbreitung von übertragbaren Infektionskrankheiten im Bestimmungsland und der Art, wie Sie reisen (Komfortreise, Trekking usw.)
  3. von Ihrem persönlichen Gesundheitszustand
Obligatorische Impfungen

Zu den kritischen ansteckenden Krankheiten zählt Gelbfieber. Die Impfung dagegen empfiehlt sich grundsätzlich bei Reisen in die tropischen Gebiete Südamerikas sowie in die meisten Länder Afrikas südlich der Sahara. Für die Einreise in viele Länder dieser Regionen ist eine Gelbfieberimpfung obligatorisch. Sie müssen mit einem offiziellen Stempel im gelben internationalen Impfausweis den Nachweis für diese Impfung erbringen.

Impfen lassen können Sie sich bei Ihrem Hausarzt, beim Tropenarzt oder in einem Impfzentrum. Für eine Impfung gegen Gelbfieber müssen Sie sich zwingend in ein Impfzentrum oder zu einem autorisierten Impfarzt begeben.

Lassen Sie sich nach Möglichkeit frühzeitig impfen, da verschiedene Impfungen wiederholt werden müssen und manche Impfungen erst nach einer gewissen Zeit ihre volle Wirkung entfalten.

Vorbeugung Malaria
Keinen Impfstoff gibt es gegen die Tropenkrankheit Malaria. Vereinbaren Sie vier bis sechs Wochen vor der Abreise einen Arzttermin, wenn Sie in ein Land mit hohem Malaria-Risiko reisen. Der Arzt kann Ihnen präventive Medikamente zum Schutz vor Ansteckung verschreiben oder Ihnen Medikamente für die Selbstbehandlung im Notfall mit auf die Reise geben. Schützen Sie sich bei Ihrem Aufenthalt im Bestimmungsland auf jeden Fall, indem Sie unter einem imprägnierten Moskitonetz schlafen, langärmlige, eher helle Kleidung tragen und stets einen Mückenspray dabei haben.
Sonderfall Ebola
Das Ebola-Virus ist in Guinea, Liberia und Sierra Leone sowie in Einzelfällen auch in Mali aufgetreten. Nach wie vor ist das Ebola-Problem zur Hauptsache auf Westafrika beschränkt. Konsultieren Sie grundsätzlich die Empfehlungen des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA, wenn Sie eine Reise in ein Risikoland planen.

Was kann Helsana für Sie tun?

Reisevorbereitung

Mit entsprechenden Zusatzversicherungen haben Sie Anrecht auf eine kostenlose Beratung für Ihre bevorstehende Auslandreise über die Travelcheck-Hotline 044 655 11 30. Mehr Informationen zur Reiseplattform Travelcheck erhalten Sie hier.

Nützliche Informationen und praktische Tipps zum Thema Gesundheit und Sicherheit bei Auslandreisen hält die Online-Plattform Safetravel für Sie bereit.

Für weitergehende medizinische Leistungen wie Besuchsreise, Rettung, Transport und Heimschaffung haben Sie idealerweise eine passende Zusatzversicherung bei Helsana abgeschlossen.

Impfungen

Die Kosten für Reiseimpfungen gegen Malaria, Gelbfieber, Hepatitis-B, Denguefieber usw. wie auch die Kosten für Malaria-Medikamente übernehmen verschiedene Zusatzversicherungen von Helsana.

Impfungen

Grundversicherung
Impfungen der Spezialitätenliste

Sie erhalten die Kosten für ärztlich verordnete Impfungen, die in der Spezialitätenliste aufgeführt sind.


SANA
75%, bis CHF 500.–

Sie erhalten 75% der Kosten bis 500 Franken pro Kalenderjahr für Impfungen.

Voraussetzung ist, dass die Impfstoffe vom Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic zugelassen sind.


Produktinformationen:
SANA
COMPLETA
90%, bis CHF 750.–

Sie erhalten 90% der Kosten bis 750 Franken pro Kalenderjahr für Impfungen.

Voraussetzung ist, dass die Impfstoffe vom Schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic zugelassen sind.


Produktinformationen:
COMPLETA

Travelcheck

TOP
Inklusive

Sie profitieren von der kostenlosen telefonischen Reiseberatung von Travelcheck. Bei dieser erhalten Sie rund um die Uhr individuelle Informationen zu gesundheitlichen Risiken im jeweiligen Reiseland: +41 43 340 16 22.


Produktinformationen:
TOP
COMPLETA
Inklusive

Sie profitieren von der kostenlosen telefonischen Reiseberatung von Travelcheck. Bei dieser erhalten Sie rund um die Uhr individuelle Informationen zu gesundheitlichen Risiken im jeweiligen Reiseland: +41 43 340 16 22.


Produktinformationen:
COMPLETA
OMNIA
Inklusive

Sie profitieren von der kostenlosen telefonischen Reiseberatung von Travelcheck. Bei dieser erhalten Sie rund um die Uhr individuelle Informationen zu gesundheitlichen Risiken im jeweiligen Reiseland: +41 43 340 16 22.


Produktinformationen:
OMNIA