Themen

Künstliche Ernährung

Informationen zur Leistungsabwicklung bezüglich künstlicher Ernährung zu Hause für Ärzte.

Seit 1. Januar 2013 übernehmen wir die direkte Abwicklung von Leistungen der künstlichen Ernährung zu Hause. Es gelten die mit Helsana vereinbarten Tarife und Preise.

Bei Pflichtleistung nach KVG haben Sie uns bisher ein Kostengutsprachegesuch eingereicht. Ab 1. Mai 2015 verzichten wir auf das Kostengutsprachegesuch und stellen keine schriftliche Kostengutsprache aus. Die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme sind: Das Produkt figuriert auf der FSMP-Liste und die Voraussetzungen gemäss der Gesellschaft für Klinische Ernährung der Schweiz (GESKES) Richtlinien sind erfüllt.

Hingegen braucht es weiterhin eine Verordnung durch den Arzt für die Ernährungstherapie zu Hause. Für die Helsana-Versicherten bitten wir Sie deshalb, das Verordnungsformular direkt dem Homecare Service zuzustellen. Damit wird gewährleistet, dass die Patientinnen und Patienten schnell und kompetent betreut und mit Produkten für die künstliche Ernährung versorgt werden. Das Verordnungsformular erhalten Sie direkt beim Homecare Service oder bei der GESKES.